Salzburger fordern den Meister aus der Türkei

UEFA Youth League, Runde 2, Hinspiel
Besiktas Istanbul vs. FC Salzburg,
Mittwoch, 04. November 2015, 12:00 Uhr (14:00 Uhr Ortszeit), Stadion Maltepe

TICKER zum Nachlesen auf unseren SOCIAL MEDIA KANÄLEN.

Am kommenden Mittwoch trifft die U19 des FC Salzburg in der zweiten K.-o.-Runde auswärts auf das Team von Besiktas Istanbul, das sich gegen den FC Aktobe mit einem Gesamtscore von 6:0 durchsetzen konnte. In der letzten Saison gab es bereits ein Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams: Bei der U19 Champions Trophy in Düsseldorf, die die Salzburger mit einer jüngeren Mannschaft erneut für sich entscheiden konnten, gewann das Team von Thomas Letsch im Halbfinale trotz starker Vorstellung gegen den türkischen Landesmeister erst im Elfmeterschießen.

Sollten die Jungbullen die zweite K.-o.-Runde überstehen, würde man Anfang Februar im Play-off auf einen Zweitplatzierten des UEFA-Champions-League-Wegs treffen, allerdings hätten die Salzburger dann Heimrecht.

INFOS ZUM GEGNER

Bislang schaffte es Besiktas Istanbul als einziger türkischer Verein, eine Meisterschaft ohne eine einzige Niederlage zu gewinnen. Neben der Fußballmannschaft können auch weitere Abteilungen wie z. B. Basketball tolle Erfolge vorweisen. Die abgelaufene Saison beendete Besiktas Istanbul auf Rang drei der heimischen Süper Lig und wurde mit seiner U19 mit einem Punkt Vorsprung Landesmeister. In der aktuellen Spielzeit kam die U19 noch nicht richtig auf Touren, liegt aktuell (zehn gespielte Runden) nach mäßigen Leistungen nur auf Rang 9.

Gegründet: 19. März 1903
Vereinsfarben: Schwarz, Weiß
Erfolge: 13x Türkischer Meister, 9x Türkischer Pokalsieger, 241 internationale Partien (UEFA Champions League, UEFA Cup/Europa League, Europapokal der Pokalsieger)
Bekannte Trainer: Slaven Bilic (2013–2015), Bernd Schuster (2010–2011), Vicente del Bosque (2004–2005), Christoph Daum (2001–2002)
Bekannte Spieler: Guti, Veli Kavlak, Ricardo Quaresma, Mario Gomez
Stadion: Vodafone Arena
Plätze: 41.903

FAKTEN ZUM SPIEL

  • Der FC Salzburg nimmt erstmals an der UEFA Youth League teil, die in ihre dritte Saison geht.
  • Bei einem Einsatz bestreitet der Russe Dimitrii Skopintcev sein zehntes Spiel in der UEFA Youth League.
  • Dimitri Oberlin gab als bester Salzburger bislang fünf Torschüsse ab. Der beste Türke, Hamza Kücükköylü, versuchte vier Mal sein Glück.
  • Sowohl Marco Hödl als auch Devrim Taskaya halten aktuell bei zwei Treffern.
  • Bartlomiej Zynel konnte sich in seiner einzigen Partie (war nur im Hinspiel im Einsatz) mit drei Paraden auszeichnen und hielt seinen Kasten sauber. Sein Gegenüber parierte vier Schüsse und blieb in beiden Begegnungen ohne Gegentor.
  • Das Spiel wird von Schiedsrichter Dejan Jakimovski und seinen beiden Assistenten Dejan Nedelkoski und Risto Gjogjiev (MKD) geleitet.
  • Das Rückspiel findet am Dienstag, den 24. November 2015, um 18:00 Uhr in Grödig statt.

PERSONALSITUATION

Lukas Heinicker und Alex Sobcyzk fehlen dem FC Salzburg im Hinspiel gegen Besiktas Istanbul. Ansonsten stehen Thomas Letsch alle Akteuere zur Verfügung.

STATEMENTS

Thomas Letsch:

Besiktas Istanbul ist ein äußerst attraktiver, vor allem aber auch starker Gegner, der die letzte Runde in souveräner Manier meistern konnte. Wir haben die Türken beobachtet und uns informiert. Uns ist bewusst, dass wir mit Besiktas Istanbul eine richtig schwere Aufgabe vor uns haben, wollen jedoch trotzdem in diesem Bewerb überwintern. Mit einer kompakten Mannschaftsleistung möchten wir uns eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel schaffen.

Sandro Ingolitsch:

Besiktas Istanbul ist eine sehr spielstarke Mannschaft, die zusätzlich über äußerst gute Einzelqualitäten verfügt und aggressiv agiert. Wenn wir es schaffen, unser Spiel auf den Platz zu bringen, werden wir sicherlich zu einigen Chancen kommen. Diese müssen wir effizienter verwerten als im letzten Spiel. Die Türken werden versuchen, viel auf Ballbesitz zu spielen – das sollten wir frühzeitig unterbinden und Druck ausüben. Auch wenn die jetzige U19-Mannschaft von Besiktas mit der vom letzten Jahr nicht mehr viel zu tun hat, haben wir in dem Duell unsere Erfahrungen gesammelt und können ihre Spielweise besser einordnen.