FK Zeljeznicar vs. FC Salzburg 2:1 (2:0). Torschützen: Hödl (81.) – Mujagic (7.), Hajdarevic (26.)

UEFA Youth League | Runde 1 - Rückspiel
FK Željezničar vs.
FC Salzburg

Datum: Mittwoch, 14. Oktober 2015, 20:00 Uhr
Ort: Grbavica Stadion
Schiedsrichter:
Bartosz Frankowski (POL)
__________________________________________________________________________

Die U19 des FC Salzburg bestimmte über weite Strecken der Partie das Geschehen, erspielte sich Chance um Chance (20 Torschüsse, die jedoch nicht verwertet werden konnten), geriet aber mit 0:2 in Rückstand. In der Schlussphase gelang den Salzburgern durch Marco Hödl der mehr als verdiente Anschlusstreffer. Schlussendlich musste sich die Mannschaft von Thomas Letsch knapp – und komplett entgegen dem Spielverlauf – in Sarajevo gegen den FK Željezničar mit 1:2 (0:2) geschlagen geben, steigt aber mit einem Gesamtscore von 5:2 in die nächste K.-o.-Runde auf.

DIE MATCH-ANALYSE

Die Salzburger versuchten von Beginn an, das Spiel zu kontrollieren und wurden nach einem Hödl-Eckball erstmals im Strafraum der Hausherren vorstellig. Die Bosnier begannen aggressiv, nutzten clever ihre Räume und profitierten nach sieben Minuten von einem Abwehrfehler der Jungbullen. Ajdin Mujagic setzte sich im Eins-gegen-eins durch und sorgte für die Führung. Die Salzburg steckten nicht auf, erspielten sich in weiterer Folge eine Vielzahl an Chancen. Zuerst setzte Mergim Berisha einen Kopfball knapp neben das Tor (12.), ehe der Stürmer die Kugel in aussichtsreicher Position im Strafraum übers Gehäuse schoss. Nach gut 25 Minuten scheiterte Dimitri Oberlin am Schlussmann der Bosnier. Praktisch im Gegenzug folgte der nächste Rückschlag: Željezničar spielte einen schnellen Konter, Haris Hajdarevic umkurvte Valentino Jovic und schob zum 0:2 ein. Die Mannschaft von Thomas Letsch war weiterhin überlegen und kam durch zwei Hödl-Schüsse (28./45.) und eine vergebene Grabovac-Chance zu den nächsten guten Möglichkeiten. Den Salzburgern wollte allerdings vorerst noch kein Treffer gelingen, somit ging es mit 0:2 in die Pause.

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs waren die Jungbullen klar feldüberlegen, erspielten sich Chance um Chance, doch die Kugel wollte einfach nicht ins Tor. Zuerst scheiterte Dimitri Oberlin nach tollem Hödl-Zuspiel am Schlussmann von Željezničar, ehe der Bosnier auch gegen Mergim Berisha die Oberhand behielt. Nach knapp 65 Minuten fasste sich David Gugganig ein Herz und knallte die Kugel aus 30 Metern an die Latte – wieder nichts. In der Schlussphase fiel dann doch der längst überfällige Anschlusstreffer. Dimitrii Skopintcev spielte einen indirekten Freistoß im Strafraum kurz ab und Marco Hödl knallte die Kugel flach zum 1:2 in die Maschen – endlich (81.). Nach 90 Minuten musste sich die Mannschaft von Thomas Letsch, entgegen dem Spielverlauf, gegen den FK Željezničar mit 1:2 geschlagen geben.

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE

  • Thomas Letsch veränderte die Startposition im Vergleich zum Hinspiel an drei Positionen, brachte Valentino Jovic, Emir Karic und Mergim Berisha von Beginn an.
  • Valentino Jovic ersetzte Bartlomiej Zynel im Tor des FC Salzburg. Der 192 cm große Nationaltorwart von Bosnien-Herzegowina (U17) blieb bislang bei seinen beiden Spielen in der ÖFB Jugendliga ohne Gegentreffer.
  • Konrad Laimer führte den FC Salzburg erneut als Kapitän aufs Spielfeld.
  • Dimitrii Skopintcev absolvierte seine bereits neunte UEFA Youth League-Partie.
  • Der nächste Gegner des FC Salzburg wird am 21. Oktober 2015 in der Türkei ermittelt. Das erste Duell gegen den FC Aktobe konnte Besiktas Istanbul in Kasachstan mit 2:0 gewinnen. Spieltermine für die zweite K.-o.-Runde sind der 4. und 24. November 2015.

STATEMENTS

Thomas Letsch:

Unser primäres Ziel war es, dass wir eine Runde weiterkommen wollten. Das haben wir geschafft. In der ersten Hälfte waren wir nicht so kompakt, wie wir uns das vorgenommen hatten und mussten zwei Treffer aus Abwehrfehlern hinnehmen. Wie wir dann aber die Situation trotz des Rückstands in der zweiten Halbzeit angenommen und keine weiteren Chancen mehr zugelassen haben, stimmt mich zufrieden.

Valentino Jovic:

Das heutige Spiel war etwas ganz Besonderes für mich, man spielt schließlich nicht oft gegen einen Verein seines Landes. Die erste Bewährungsprobe in der UEFA Youth League haben wir somit bestanden. Das stärkt unser Selbstvertrauen. Wir konnten in beiden Partien unsere Qualität abrufen, haben den Kampf speziell im heutigen Rückspiel angenommen und sind verdient in die nächste Runde aufgestiegen.

Marco Hödl:

Wir haben in beiden Partien gezeigt, dass wir nicht nur schön spielen, sondern auch in den entscheidenden Momenten den Fight annehmen können. Wir haben uns verdient für die nächste Runde qualifiziert. Es macht richtig Spaß, in diesem Team Fußball zu spielen. Für jeden von uns war es eine tolle Erfahrung. In den nächsten Wochen liegt die Konzentration aber wieder auf der Meisterschaft, ehe wir Anfang November auch in der zweiten Runde aufzeigen möchten.

 

AUFSTELLUNG & AUSWECHSLUNGEN

FC Salzburg: Jovic - Ingolitsch, Raischl, Gugganig, Skopintcev - Grabovac (42. Kaufmann), Karic, Laimer (86. Gorzel), Hödl - Oberlin (87. Sobczyk), Berisha

FK Željezničar: Cutahija - Cubara, Durakovic, Alihodzic - Subo (71.), Osmanokovic, Hajdarevic (67.), Palic, Ajkunic - Mujagic, Hiros (83. )

GELBE KARTEN

Gugganig (50.) Alihodzic (54.) Karic (59.), Hiros (72.), Osmankovic (90.)

ÜBER DIE UEFA YOUTH LEAGUE

Die UEFA Youth League geht in ihre dritte Saison und wurde heuer neben den UEFA Champions League-Teilnehmern um 32 Mannschaften aufgestockt. Erstmals nehmen die Jugendmeister der 32 höchstplatzierten Nationen der Koeffizientenrangliste 2014 teil – dies ist die gleiche Rangliste, die über die Teilnahme an der UEFA Champions League und der UEFA Europa League 2015/16 entschieden hat. Die Jungbullen steigen über diesen „Meisterweg“ in den internationalen U19-Bewerb ein.

Dabei kämpfen die Salzburger aufgrund des „Meisterweges“ in zwei K.-o.-Runden, die in Heim- & Auswärtsspielen ausgetragen werden, um einen der begehrten Play-off-Plätze. Die acht Teams, die sich über den Meisterweg durchsetzen, haben gegen die Mannschaften aus dem UEFA Champions League-Weg (zweitplatzierte Klubs aus der Gruppenphase) in einer einzigen Partie Heimrecht. Dadurch werden die letzten acht Achtelfinalisten ermittelt, die dann gegen die erstplatzierten Vereine aus dem UEFA Champions League-Weg antreten müssen.

Die K.-o.-Phase, angefangen mit dem Achtelfinale, wird ebenfalls in Einzelspielen ausgetragen. Das Halbfinale und das Finale finden im Colovray-Stadion in Nyon stand, ein Spiel um Platz drei wird es nicht geben.

UEFA Youth League: FC Salzburg vs. FK Zeljeznicar