FARE-AKTIONSWOCHE 2015

Am 8. Oktober starteten die europaweiten Aktionswochen des Netzwerks Fußball gegen Rassismus in Europa (FARE). In Österreich laufen die Aktionen unter dem Motto „Kein Platz für Diskriminierung“. Fans, Spieler, Klubs, Verbände usw. setzen in diesen zwei Wochen gemeinsam starke Zeichen gegen Ausgrenzung und Stereotype sowie für Vielfalt und Respekt im Fußball und in der Gesellschaft generell.

Auch der FC Red Bull Salzburg ist wieder aktiv im Kampf gegen Diskriminierung – beim kommenden Spiel gegen die Admira wird es eine Stadionaktion geben. Kapitän Jonatan Soriano wird ebenso wie der Kapitän der Gäste ein Statement verlesen und zum Engagement gegen Rassismus, Homophobie, Sexismus und Fremdenhass aufrufen.

Nicht nur die Qualifikation des österreichischen Nationalteams für die EURO 2016 in Frankreich ist sensationell. Auch was den Einsatz für Vielfalt und Respekt betrifft, ist der Fußball ein Vorzeigebeispiel. Deshalb macht sich die Österreichische Fußball-Bundesliga mit ihren 20 Profiklubs stark für Vielfalt. Bei allen Spielen der 12. Runde der tipico Bundesliga (17./18. Oktober) und der 14. Runde der Sky Go Ersten Liga (19./20. Oktober) werden Stadionaktionen durchgeführt.

Weitere Infos unter
www.fairplay.at bzw. www.farenet.org