Der FC Red Bull Salzburg und Top-Star Naby Keita einigen sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2021

Wir Haben Gute Neuigkeiten! Naby Keita verlängert seinen bis 2019 laufenden Vertrag beim FC Red Bull Salzburg vorzeitig bis zum Jahr 2021.

Der 21-jährige Guineer kam vor eineinhalb Jahren (im Sommer 2014) vom französischen Zweitligisten Istres zum FC Red Bull Salzburg und konnte sich nach nur kurzer Eingewöhnungszeit schnell zum absoluten Leistungsträger in der Mannschaft entwickeln (71 Pflichtspiele, 17 Tore, 10 Assists).

In dieser Saison erzielte unser Spielmacher in 27 Pflichtspielen bereits 11 Tore und bereitete sieben weitere Treffer vor. Er zählt damit aktuell, neben Jonatan Soriano,  zu den  besten Scorern der Liga.

Pressekonferenz vor SV Grödig

Christoph Freund, sportlicher Leiter des FC Red Bull Salzburg freut sich über die Einigung mit unserem Topstar:

Die Entwicklung von Naby in den letzten eineinhalb Jahren bei uns ist außergewöhnlich. Naby hat sich in dieser Zeit trotz seines jungen Alters zu einem absoluten Leistungsträger bei Red Bull Salzburg entwickelt.

Wir sind sehr froh und auch stolz, dass wir uns mit ihm zu einer vorzeitigen Vertragsverlängerung bis 2021 – ohne Ausstiegsklausel – einigen konnten. Naby fühlt sich in Salzburg richtig wohl und wir sind sehr glücklich, ihn bei uns zu haben!

Oscar Garcia meinte in der heutigen Pressekonferenz über die Vertragsverlängerung seines Topstars:

Für den Club ist es wichtig, gute Spieler wie Naby Keita zu halten, und ich hoffe, dass wir das Glück und die Freude haben, ihn noch lange beim FC Red Bull Salzburg erleben zu dürfen.

Naby Keita zu seiner Entscheidung:

Meine größte Motivation für meine Vertragsverlängerung mit dem FC Red Bull Salzburg war, dass ich mich hier sehr wohlfühle. Ich genieße das Vertrauen des Trainers, meiner Mitspieler und des gesamten Vereins, und das ist der wichtigste Faktor, warum ich in Salzburg bleiben möchte.


UNSER DREAMTEAM!

Guineas Spieler des Jahres

Vor wenigen Wochen wurde Naby Keita in Paris offiziell als Guineas Fußballer des Jahres ausgezeichnet. Dabei hat sich der erst 21-jährige Nationalspieler bei dieser Wahl unter anderem gegen starke Konkurrenz, wie Ibrahima Traore von Borussia Mönchengladbach und FC Anderlecht-Stürmer Idrissa Sylla, durchgesetzt.