Interessante Zahlen, Daten und Fakten zur 31. Runde in der tipico Bundesliga

Mit einem Last-Minute-Goldtor UNSERES KapitänS in der 91. Minute holten sich die Roten Bullen am Vergangenen Samstag einen weiteren wichtigen HeimSieg.  Zwar musste Sich unsere Mannschaft den 2:1-Sieg HArt erkämpfen, doch  die Zahlen, Daten und Fakten der 31. Runde in der tipico Bundesliga ZEigen, dass SORIANO, KEITA & Co. Das SPIEL VON BEGINN AN DOMINIerten.

Die Roten Bullen, seit aktuell 15 Bundesliga-Heimpartien in Serie unbesiegt, bezwangen in einem nervenaufreibenden Finish die SV Josko Ried dank eines Freistoß-Treffers von Jonatan Soriano.  Damit ist der FC Red Bull Salzburg unter Trainer Oscar Garcia seit nunmehr neun Bundesliga-Runden in Folge ungeschlagen. Darüber hinaus konnten wir im Frühjahr, als einziges Team in der laufenden Meisterschaft, jedes Heimspiel gewinnen.

FC Red Bull Salzburg - SV Josko Ried

SAlzBurgs FESTUNG – UNEINNEHMBAR

In der ersten Halbzeit war unsere Mannschaft feldüberlegen (64 Prozent Ballbesitz) und hätte schon früher in der Partie alles klarmachen müssen. Doch in der zweiten Spielhälfte kamen die Rieder besser ins Spiel. Trotz einiger guter Torchancen wurde es am Ende denkbar knapp, denn der rettende Siegestreffer sollte erst in der Nachspielzeit fallen. Die Situation, die zum Freistoß in der 91. Minute geführt hatte, mag fragwürdig gewesen sein, lag aber ausschließlich im Ermessen des Schiedsrichters. Entscheidend war vielmehr die Tatsache, dass Jonatan Soriano in dieser prekären Phase des Spiels mit seiner Routine und Souveränität die Nerven behielt und mit unbeschreiblicher Präzision die Kugel im Netz versenkte. 

Valon Berisha:

Wie wichtig Jonny für uns ist, sieht man im jeden Spiel, aber heute hat er es mal wieder besonders eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Einfach unglaublich, wie der den reingemacht hat. Die Stimmung war enorm aufgeheizt, aber er hat Coolness bewiesen und für uns die drei Punkte geholt.

TORE mit QUALITÄTSSIEGEL

Jonatan Soriano erzielte gestern sein 21. Saisontor bzw. seinen 112. Bundesliga-Treffer im 175. Meisterschaftsspiel für die Roten Bullen. Interessant ist auch, dass Soriano für seine persönliche Torbilanz nur viereinhalb Saisonen brauchte und in dieser Zeit 43 Siegestore erzielen konnte. Unser Kapitän ist  nun ex aequo mit Roman Wallner der erfolgreichste aktive Torschütze der Bundesliga.

Auch Naby Keita hat mittlerweile eine sehr ansehnliche Trefferquote. Keita erzielte sein 11. Saisontor – sein viertes gegen die SV Josko Ried. Seine letzten neun Tore gelangen ihm ausschließlich in Heimspielen, und erstmals seit über einem Jahr konnte er einen Treffer von außerhalb des Strafraums erzielen (zuletzt am 15. März 2015: RBS–STU 2:1).


TABELLENSITUATION

Da nicht nur unsere Roten Bullen in der 31. Runde der tipico Bundesliga mit dem Heimsieg drei Punkte holen konnten, sondern auch Rapid Wien im Wiener Derby Austria Wien besiegte, bleibt der FC Red Bull Salzburg mit sechs Zählern Vorsprung auf Titelkurs. Die letzten Meisterschaftsrunden werden daher besonders spannend, denn in dieser Bundesliga-Saison ist fünf Runden vor Schluss noch alles offen.

Personelles

Nicht einsatzbereit sind Christoph Leitgeb, Reinhold Yabo (beide Knie) und Asger Sörensen (Fußoperation).

Auch Yasin Pehlivan kann aufgrund einer Augapfelprellung, die er im Anschluss an das Ried-Spiel erlitten hat, vorläufig nicht eingesetzt werden.