25. Runde in der tipico Bundesliga | SK Puntigamer Sturm Graz – FC Red Bull Salzburg | Mittwoch um 20:30 Uhr in der UPC Arena

In der englischen Runde geht es für den FC Red Bull Salzburg in die Steiermark, wo der SK Puntigamer Sturm Graz als Gegner wartet. Das Spiel der 25. Runde der tipico Bundesliga findet heute, am 02. März, ab 20:30 Uhr (live auf ORFeins bzw. Sky) statt und wird von Schiedsrichter Julian Weinberger geleitet, der erstmals ein Spiel dieser beiden Teams pfeift.

Oscar Garcia und Paolo Miranda waren in der Pressekonferenz vor dem Spitzenspiel zu Gast und standen den anwesenden Journalisten Rede und Antwort.

Pressekonferenz vor SK Sturm Graz

KEIN MATCH GLEICHT DEM ANDEREN

Das letzte Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften ist noch gar nicht so lange her. Erst vor drei Wochen trafen die Roten Bullen im Samsung Cup-Viertelfinale bereits auf Sturm Graz. Diese Begegnung fand unter ähnlichen Voraussetzungen statt, denn die Roten Bullen mussten, wie auch zuletzt, in einer englischen Runde und auf steirischem Boden gegen die Grazer antreten. Zwar gewannen die Roten Bullen das Cup-Duell mit 1:0, doch Trainer Oscar Garcia weiß, warum diese beiden Begegnungen nicht miteinander zu vergleichen sind:

Das vor drei Wochen bei Sturm Graz absolvierte Cup-Spiel ist mit dem kommenden nicht zu vergleichen. Im Cup ist man sich bewusst, dass man das Spiel gewinnen muss, sonst ist man draußen. Aber natürlich würde ich mich über einen Sieg am Mittwoch sehr freuen.

Der FC Red Bull Salzburg ist gegen den SK Puntigamer Sturm Graz seit fünf Spielen ungeschlagen und hat davon vier Partien gewonnen. Daheim sind die Steirer gegen die Salzburger bereits seit acht Spielen sieglos.

ZWEI TEAMS MIT FEUERKRAFT …

Am Mittwoch treffen die beiden Mannschaften mit den meisten Torschussversuchen in der laufenden Meisterschaft aufeinander. Die Roten Bullen führen mit 417 vor Sturm mit 367.

Was die Chancenauswertung betrifft, hat unsere Mannschaft aber, im Vergleich zur letzten Begegnung mit den Grazern, einen entscheidenden Vorteil:

Mit Jonatan Soriano und Naby Keita sind nämlich die Topscorer der Liga nach Verletzungspause endlich wieder vereint. Gemeinsam schossen die beiden am vergangenen Sonntag Austria Wien als Titelkonkurrenten aus dem Rennen.

In dieser Saison erzielte der FC Red Bull Salzburg mit 52 Treffern bisher die meisten Tore. Überdies trafen unsere Salzburger, als einziges Team in dieser Saison, in fünf Spielen 4-mal oder häufiger.

… UND DEFENSIV-POWER

Auch interessant ist, dass die beiden kommenden Bundesliga-Gegner die wenigsten Torschüsse des Gegners zuließen: beim FC Red Bull Salzburg waren es 231, SK Puntigamer Sturm Graz folgt mit 262.

Auch ließen beide Teams in dieser Saison die wenigsten Gegentore zu. Alex Walke musste heuer nur 26 Mal hinter sich greifen, sein Grazer Konterpart auch nur 28 Mal.

Dafür verantwortlich ist unter anderem auch Paulo Miranda, der sich gemeinsam mit Duje Caleta-Car in der Innenverteidigung zu einem sicheren Rückhalt unserer Mannschaft entwickelt hat.

Wir kennen Sturm Graz, haben heuer schon mehrfach gegen sie gespielt. Deshalb erwarte ich mir ein schwieriges Spiel, in das wir höchst konzentriert und gut vorbereitet gehen werden. Sturm hat den kleinen Vorteil, dass sie einen Tag mehr Zeit zur Regeneration hatten.


Tabellensituation

Mit dem souveränen Sieg gegen die Wiener Austria konnte sich unsere Mannschaft mit sieben Punkten entscheidend von den Violetten im Titelkampf absetzen. Da der SK Rapid Wien gegen den SV Grödig in letzter Minute noch einen Sieg erzielen konnte, bleiben die Roten Bullen nun weiterhin mit den Hütteldorfern punktegleich auf Meisterkurs. Am kommenden Mittwoch müssen die Roten Bullen im Auswärtsspiel gegen den SK Puntigamer Sturm Graz den Vorsprung in der Meisterschaft weiter ausbauen, allerdings trifft Rapid in dieser Runde mit dem SV Mattersburg zu Hause auf einen vermeintlich leichten Gegner.

Personalsituation

Nicht einsatzbereit sind Christoph Leitgeb, Reinhold Yabo, Yordy Reyna (alle Knie) und Asger Sörensen (Fußverletzung).

Der Einsatz von Bernardo ist aufgrund einer Prellung fraglich.

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen STURM GRAZ:
 

22.11.2015 Red Bull Salzburg – SK Sturm Graz 3:1 (1:0)
30.08.2015 SK Sturm Graz – Red Bull Salzburg 2:3 (0:1)
20.05.2015 SK Sturm Graz – Red Bull Salzburg 0:0 (0:0)
15.03.2015 Red Bull Salzburg – SK Sturm Graz 2:1 (1:1)
23.11.2014 SK Sturm Graz – Red Bull Salzburg 1:2 (0:1)
30.08.2014 Red Bull Salzburg – SK Sturm Graz 2:3 (1:2)