Arcadia Sport Resort, Belek: FC Red Bull Salzburg – FSV Frankfurt 0:1 (0:1). Tor: Dedic (37.)

2. TESTSPIEL 2016 |
FC Red Bull Salzburg
VS. FSV FRANKFURT

DATUM: Samstag, 23. Jänner 2016
ORT: ARCADIA Golf and Sportresort, BELEK
UHRZEIT: 14:30 Uhr (15:30 Ortszeit)
_____________________________

Am vorletzten Tag des Trainingslagers in Belek absolvierte der FC Red Bull Salzburg das einzige in dieser Phase vorgesehene Testspiel und unterlag dem deutschen Zweitliga-Klub FSV Frankfurt mit 0:1 (0:1).

FC Red Bull Salzburg vs. FSV Frankfurt
Andreas Kollegger

DIE MATCH-ANALYSE

Bei durch starken Wind sehr schwierigen äußeren Bedingungen gestaltete sich die erste Halbzeit im Wesentlichen ohne große Höhepunkte. Die von Kapitän Christian Schwegler aufs Spielfeld geführten Roten Bullen versuchten zwar, die Frankfurter mit Pressing unter Druck zu setzen, bekamen aber nicht wirklich Zugriff auf den Gegner. Die Frankfurter gingen dann durch Zlatko Dedic in Führung, der Airton aus kurzer Distanz bezwingen konnte. Fast im Gegenzug scheiterte Valentino Lazaro mit einem Freistoß nur knapp.

Mit dem Wind im Rücken waren die Salzburger nach der Pause aktiver, vor allem in den letzten 20 Minuten gab es etliche Möglichkeiten auf den Ausgleich. Ein abgefälschter Atanga-Schuss, ein gutes Strafraumdribbling mit Abschluss von Smail Prevljak und ein toller Mukhtar-Weitschuss blieben letztlich aber ohne zählbaren Erfolg.

RBS vs. FSV - 9 Bilder

STATEMENTS

Oscar Garcia:

Mit der Leistung nach der Pause bin ich zufrieden, da waren schon einige gute Dinge dabei. Klar ist aber auch, dass jetzt noch nicht alles klappen kann, weil wir erst zwei Wochen miteinander arbeiten. Außerdem haben wir im Trainingslager sehr hart gearbeitet, die Spieler sind am Ende dieser Phase müde. Aber wir haben die Zeit hier in Belek gut genutzt, konnten uns besser aufeinander einstellen, und die Mannschaft weiß, welche Art von Fußball ich spielen will.

Andi Ulmer:

In der ersten Hälfte es war schwierig zu spielen, weil der Gegenwind sehr störend war. Nach der Pause war unser Spiel dann besser, wir hätten aber noch ein wenig mehr Druck machen können. Das Trainingslager war insgesamt sehr gut, mit dem heutigen Spiel können wir nicht ganz zufrieden sein.

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE

  •  Nicht einsatzbereit waren heute Jonatan Soriano (Oberschenkel), Yasin Pehlivan (Adduktoren), Christoph Leitgeb und Yordy Reyna (beide Knie).
  • Reinhold Yabo (Knieoperation) bzw. Takumi Minamino und Hee Chan Hwang (beide bei U23-Asienmeisterschaft) sind nicht mit in Belek.
  • Bei den Deutschen war Ex-Bulle Felipe Pires vor der Pause mit dabei. Ex-FC Liefering-Spieler Lukas Gugganig wurde zur Pause eingewechselt.
  • Einer der Zuschauer beim heutigen Testspiel war Sturm Graz-Coach Franco Foda.
  • Morgen früh geht es für die Roten Bullen per Flugzeug von Antalya aus via München wieder nach Salzburg retour. Das nächste Training findet am Dienstagnachmittag in Taxham statt.
     

AuFstellung & Auswechslungen

FC RED BULL SALZBURG: Airton (46. Walke); Schwegler (46. Lainer), Miranda (65. Upamecano), Sörensen (46. Caleta-Car), Ulmer (65. Schlager); Berisha (65. Atanga), Schmitz, Bernardo (46. Laimer); Lazaro (65. Okugawa), Damari (65. Prevljak), Oberlin (46. Mukhtar)