Das exklusive Interview in unserem neuen T1-Eventcar auf dem Weg zu Stefans Lieblingsplatz

Was wir an Stefan Lainer so lieben, ist einfach sein erfrischend positiver und bodenständiger Charakter. Der 23-jährige Außenverteidiger ist aus dem Schatten, der Sohn von Salzburgs Fußball-Legende Leo Lainer zu sein, schon längst herausgetreten und hat sich zu einem Spieler mit einem großem Leistungsspektrum entwickelt. Wir durften Stefan zu seinem Lieblingsplatz in Salzburg begleiten und haben dabei so einiges Neues über ihn erfahren.

Stefan Lainer ist nach Stefan Ilsanker eine der wichtigsten Identifikationsfiguren bei den Roten Bullen, denn unser junger Außenverteidiger ist bei den Salzburger Fans sehr beliebt. Auch sein Weg führte von den Red Bull Juniors über den FC Liefering und ein Bundesliga-Lehrjahr bei der SV Josko Ried in die Kampfmannschaft des FC Red Bull Salzburg. In ihm sehen waschechte Salzburger Fans „einen von ihnen“, und dieses Vertrauen erfüllt er mit immer wieder ausgezeichneten Leistungen auf dem Platz.

Stefan zählt mit seinen 23 Jahren schon zu den eher ausgereiften Spielern in der Mannschaft, erweitert aber sein Leistungsspektrum unter Trainer Oscar Garcia zusehends. Der interne Kampf mit dem erfahrenen und routinierten Christian Schwegler um die rechte Außenverteidigerposition spornt ihn dabei noch zusätzlich an.

Für ein Interview mit Stefan Lainer haben wir ihn extra vom Training in Taxham abgeholt und ihn auf eine Spritztour mit unserem neuen umgebauten T1-Eventcar mitgenommen.
 

T1-Interview mit Stefan Lainer