8. Runde Tipico Bundesliga: FC Red Bull Salzburg vs. FK Austria Wien 4:1 (1:0) Tore: Soriano (16., 49., 60.), Wanderson (86.) bzw. Grünwald (56.)

Der FC Red Bull Salzburg schlägt FK Austria Wien daheim mit 4:1 (1:0) und rückt mit diesem Sieg in der Tipico Bundesliga-Tabelle auf den 2. Rang vor. Die Tore erzielten Jonatan Soriano im Triple-Pack (16., 49., 60.) und Wanderson (86.).

AUFSTELLUNGEN

FC Red Bull Salzburg: Walke – Lainer, Miranda, Caleta-Car, Ulmer – Laimer (87. Leitgeb), Samassekou – Wanderson,  Berisha, Lazaro (63. Radosevic) – Soriano (80. Dabbur)

FK Austria Wien: Hadzikic – Larsen, Rotpuller, Filipovic, Martschinko – Holzhauser (71. Tajouri), Serbest – Venuto, Grünwald, Pires – Kayode (79. Kvasina)

GELBE KARTEn

Wanderson (13./Unsportlichkeit), Caleta-Car (42./Foul), Samassekou (45./Foul) und Leitgeb (93./Unsportlichkeit) bzw. Martschinko (44./Unsportlichkeit), Grünwald (60./Foul) und Serbest (93./Unsportlichkeit)

Andreas KolleggerAUSGANGSLAGE

AUSGANGSLAGE

Duell der UEL-Starter: Beide Teams waren in dieser englischen Woche am Donnerstag in der UEFA Europa League im Einsatz. Die Veilchen konnten einen knappen 3:2-Sieg im Auswärtsmatch vs. Astra Giurgiu verbuchen, und die Roten Bullen mussten eine bittere 0:1-Niederlage im ersten Gruppenspiel vs. Krasnodar wegstecken.

Tabellendritter vs. -vierter: Heute steht für beide Teams aber wieder die „heimische“ Liga an. Und da geht es vor allem darum, näher an die Tabellenspitze heranzukommen. Zusätzlich wollen die Mozartstädter ihre Serie fortsetzen, denn die letzte Niederlage gegen die Wiener Veilchen liegt (inkl. Cup) bereits neun Spiele zurück. Die Vorzeichen stehen dafür gut, denn unsere Jungs sind seit 20 Sonntagsspielen in der Tipico Bundesliga ungeschlagen.

PERSONALSITUATION

Nicht einsatzbereit sind Christian Schwegler und Smail Prevljak (beide Knie). Stefan Stangl fällt aufgrund einer leichten Gehirnerschütterung ebenfalls aus. Neuzugang Andre Wisdom hat im Spiel gegen Krasnodar einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel erlitten und fällt somit rund drei Wochen aus.

TAKTIK

Trainer Oscar Garcia setzte auf die gleiche 4-2-3-1-Startformation wie in der letzten Tipico Bundesliga-Runde gegen FC Admira Wacker Mödling – lediglich an einer Position gab es eine Änderung. Im defensiven Mittelfeld kamen heute unsere Youngsters Konrad Laimer und Diadie Samassekou zum Einsatz.

FC Red Bull Salzburg vs. FK Austria Wien

DIE MATCH-ANALYSE

SCHWUNGVOLLER BEGINN DER SALZBURGER

An diesem herbstlichen, etwas bewölkten Nachmittag bei 18 Grad zeigten sich die Mozartstädter in ihrer Heimfestung vor den Augen des Nationalteamchefs Koller in Spiellaune. Der Druck war von Beginn an groß, und die Gegner wurden in ihre eigene Hälfte zurückgedrängt. Die erste gute Möglichkeit ergab sich bereits in Minute 3 für unser Geburtstagskind Caleta-Car, der gestern seinen „Zwanziger“ feierte. Ein Wanderson-Freistoß wurde verlängert und landete bei dem Kroaten, dieser verzog aber, und das Spielgerät ging am Tor vorbei.

UNSER KAPITÄN MACHT DEN FÜHRUNGSTREFFER

Nach zwei weiteren verheißungsvollen Kombinationen unserer Jungs – Lainer mit dem perfekten Querpass auf Berisha, doch dieser setzte die Kugel haarscharf am Tor vorbei (14.), und ein perfekter Stanglpass von Ulmer auf Lazaro, der jedoch aus wenigen Metern am Tor vorbeischoss (15.) – nahm dann unser Kapitän das Zepter in die Hand und nutzte seine Chance. Nachdem ein Wanderson-Schuss von Hadzikic abgeprallt war, staubte Soriano trocken ab, und die Salzburger gingen mit 1:0 in Führung.

WANDERSON ALS ZENTRALER KNOTENPUNKT

Unsere Nr. 94 präsentierte sich heute extrem aktiv, und viele Kombinationen liefen über die Position des Brasilianers. Auch so in Minute 30, wo Wanderson den Ball zur Mitte brachte, Valentino Lazaro in Bedrängnis jedoch drüberköpfelte.

UNSER FELS IN DER BRANDUNG FEIERT EIN JUBILÄUM

Torhüter Alex Walke bestritt am heutigen Heimspieltag sein 100. Bundesliga-Match. Hierzu gratulieren wir unserem Schlussmann herzlich, und er musste sein Können auch in dieser Partie einige Male unter Beweis stellen. Unter anderem in Minute 32 bei der besten Chance der Veilchen in Halbzeit eins, als Grünwald mit einem Lochpass den lossprintenden Kayode einsetzte. Der Austrianer zog aufs Salzburg-Tor, doch Walke kam perfekt heraus und verhinderte so den Gegentreffer. Garcias Truppe dominierte weiterhin, trotzdem blieb es bis zur Halbzeit beim 1:0.

Walke feierte heute sein 100. Bundesliga-Spiel

SORIANO-DOPPELPACK

Gleich nach Anpfiff der zweiten Halbzeit drückten unsere Jungs unermüdlich auf den zweiten Treffer. In Minute 49 stürmte dann Jonatan Soriano nach einem Zuspiel von Valon Berisha im Alleingang auf Hadzikic zu und versenkte die Kugel knallhart und absolut sehenswert im Kasten der Gäste.

DIE AUSTRIA VERKÜRZT

Die Veilchen kamen nach der Halbzeit-Kampfansage von Thorsten Fink immer besser ins Spiel und in der 55. Minute parierte Walke einen verdeckten Schuss von Serbest ganz souverän. Schließlich kam es dann leider doch zum Anschlusstreffer von Grünwald. Venuto mit dem schnellen Antritt am rechten Flügel, seinen Schuss aus halbrechter Position konnte Walke nur ablenken. Der Ball kam genau zu Grünwald, der das Spielgerät mit dem Kopf hinter die Linie beförderte – somit stand es 2:1 (56.).

SORIANO MIT DEM TRIPLE-PACK

Das Aufbäumen der Veilchen ließ sich unser Kapitän nicht bieten und zeigte, wer die Hausherren in der Red Bull Arena sind. Unser Spanier trat zum Freistoß an und zirkelte diesen aus 25 Metern ins Netz. Der 2-Tore-Vorsprung war somit wieder hergestellt (60.)!

Jubel um unseren Kapitän

DAS GROSSE FINALE

Die Krönung an diesem Spieltag waren noch zwei ganz besondere Ereignisse in den letzten Minuten der Partie. Zum einen kam Wanderson zu seinem verdienten Prachtschuss aufs Tor, der für Hadzikic unhaltbar war und somit den vierten Treffer der Roten Bullen an diesem Heimspieltag bedeutete  (86.). Zum anderen wurde Publikumsliebling Christoph Leitgeb nach 388 Tagen Pause aufgrund einer langwierigen Knieverletzung erstmals wieder eingewechselt, und die Zuschauer bedankten sich dafür mit Standing Ovations. Dieses Tipico Bundesliga-Spitzenspiel der 8. Runde endete mit einem 4:1-Heimsieg!

Wir freuen uns über diese Glanzpartie und hoffen, ihr verfolgt unsere Cup-Begegnung am Mittwoch vs. SC Mannsdorf!

STATEMENTS

Oscar Garcia:

Wir wollten druckvoll und energisch in das Spiel gehen und das ist uns gut gelungen. Ich bin, abgesehen von der Chancenauswertung, mit der ersten Halbzeit zufrieden. In der zweiten Halbzeit haben wir das schon viel besser gemacht. Wir wussten, dass die Austria sehr starke, schnelle Offensivspieler hat, und von daher war es wichtig, einen guten Vorsprung herauszuspielen.

Valon Berisha:

Heute haben wir gut gespielt, wollten zeigen, dass wir das Krasnodar-Spiel aus unseren Köpfen rausgebracht haben und unbedingt drei Punkte holen. Zumal wir gesehen haben, dass Altach gestern verloren hat und wir so auch den Vorsprung gegenüber der Austria ausbauen konnten.

Alle Stimmen gibt es zum Nachhören in unserem AUDIOPLAYER!

Vorschau

Nun stehen drei Auswärtsspiele in Folge in drei verschiedenen Bewerben auf dem Programm der Roten Bullen. Die Auswärtstournee beginnt am kommenden Mittwoch, den 21. September vs. SC Mannsdorf im ÖFB Samsung-Cup, danach geht es am Sonntag, den 25. September nach Altach (9. Runde der Tipico Bundesliga) und am Donnerstag, den 29. September folgt das internationale Schlagerspiel in der UEFA Europa League-Gruppenphase gegen den FC Schalke 04.

FANREISEN – AUCH AUSWÄRTS MIT DABEI!

Die Salzburger Jungs wollen auf euren Support auch auswärts nicht verzichten. Auf unserer Fans On Tour-Seite findet ihr immer unsere aktuellen Fanreise-Angebote und alle Informationen zu den Preisen und der Anmeldung.