Wir haben die beiden frischgebackenen Triple-Doublegewinner zum Interview getroffen und dabei sehr viele interessante Eindrücke aus dem Trainingsalltag erfahren.

Was Macht die Roten Bullen derzeit so STark? Auch nach dem Sommergespräch wissen wir das noch nicht so genau, aber eines Hingegen GaNZ sicher: Der Erfolg der vergangenen Saison ist kein Zufall, und Routiniers wie Alexander Walke, Christian Schwegler, Andi Ulmer und natürlich Jonatan Soriano haben einen Löwenanteil daran, dass sich die junge Mannschaft von Trainer Oscar Garcia so stark weiterentwickelt hat

Im Gespräch mit FanTV sprechen die beiden über den Generationensprung zwischen jungen Spielern – heute und damals, wichtige Führungsaufgaben und die Notwendigkeit der richtigen Kommunikation bzw. einer funktionierenden Kommandokette auf dem Platz.

Aber eines sei schon jetzt verraten: Wenn Alex und Christian aus dem Nähkästchen plaudern, bleibt garantiert kein Auge trocken.

Sommergespräch: Alex Walke & Christian Schwegler

BestbesEtzung

Alexander Walke und Christian Schwegler sind zwei Charaktertypen, die unterschiedlicher kaum sein können, und doch so vieles gemeinsam haben. Auf dem Platz und in der täglichen Trainingsarbeit aber verbindet sie vor allem eines: blindes Vertrauen!

Mit der Abgebrühtheit, Erfahrung und Disziplin sind Spieler wie Walke, Schwegler, Leitgeb, Ulmer und Soriano nicht nur wichtige Führungsspieler sondern auch der verlängerte Arm des Trainers auf dem Platz und können in kritischen Situationen positiv einwirken.

Christian Schwegler:

Wenn ich am Platz stand, habe ich versucht – so gut es ging – die Kommunikation zu übernehmen, aber es wird für uns sehr wichtig werden, den einen oder anderen Spieler an diese Aufgabe heranzuführen.

Die wichtigste Arbeit abseits des Platzes besteht aber für unsere Führungsspieler darin, jungen Spielern ein Vorbild zu sein, dabei mitzuhelfen, ihre Persönlichkeit zu entwickeln, und ihnen Bodenhaftung zu geben. Für diese Aufgaben haben wir – das können wir mit Stolz behaupten – die Bestbesetzung gefunden.

Alexander Walke:

Es gibt einen sehr starken Trend zu jüngeren Spielern und es ist unsere Aufgabe, ihnen zu vermitteln, dass es – so schnell es nach oben gehen kann – schnell auch wieder nach unten gehen kann. Das ist wichtiger, in meinen Augen, als ob Bälle aufgepumpt sind.

Der FC Red Bull Salzburg SaIson-Rückblick

Im ersten Teil unserer Rückblick-Serie lassen wir noch einmal die Höhen und Tiefen der Herbstsaison Revue passieren.

Im zweiten Teil erleben wir noch einmal den unglaublichen Erfolgslauf unserer Mannschaft unter Trainer Oscar Garcia und wie es den Roten Bullen gelang, in die Geschichtsbücher der Österreichischen Fußball-Bundesliga einzugehen.