Das Interview mit unserem Defensiv-Allrounder im neuen Heimspiel-Magazin

ANDRE WISDOM kickte in Liverpool zusammen mit der Legende Steven Gerrard, der nun in „Pension“ ging. Wisdom hingegen will in Salzburg den nächsten Schritt seiner hoffentlich langen Karriere setzen. Warum er für die Entscheidung, in die Österreichische Bundesliga zu Wechseln, belächelt wurde und warum er es bisher noch nicht bereut hat, verrät der Engländer im neuen Heimspiel-Magazin.

Interview

Du bist in Leeds aufgewachsen und hast zuletzt für Norwich City gespielt. Wie groß war der Kulturschock, als du nach Salzburg gewechselt bist?

Den hab ich definitiv erlebt! Ich habe ja, seit ich 16 Jahre alt war, in Liverpool gelebt, und Salzburg ist für mich nun eine ganz andere Welt. Aber mir gefällt’s hier. Die Menschen sind sehr nett, und ich mag, dass die Stadt überschaubar und sauber ist. Ich lebe in einer Wohnung in Anif und genieße einfach die Ruhe hier in Österreich. Leider lebt meine Freundin ja in New York, aber sie kommt mich, sooft es geht, hier in Salzburg besuchen.

Die Roten Bullen haben dich für ein Jahr von Liverpool geliehen. Was waren die Gründe für den Wechsel, und was hast du dir für dieses Jahr vorgenommen?

Ich wollte einfach etwas Neues erleben und neue Erfahrungen sammeln. Und Salzburg ist ein sehr gutes Team. Sie spielen jedes Jahr um den Titel und sind auch im internationalen Geschäft vertreten. Und es war mir auch wichtig, dass ich hier zu Einsätzen komme. Weiters will ich hier Neues kennenlernen: eine neue Sprache, eine neue Fußballkultur und neue Menschen.

Mit Sadio Mane und Alex Manninger sind zwei ehemalige Spieler von Salzburg im Kader von Liverpool. Hast du mit ihnen über den FC Red Bull Salzburg gesprochen?

Sie haben mir beide nur das Beste von Salzburg berichtet, speziell Alex war hin und weg von den Roten Bullen. Mit ihren Erzählungen haben sie mir die Entscheidung extrem erleichtert, und alles, was sie über diesen Klub erzählt haben, hat sich nun auch als richtig herausgestellt. Ich bin froh, hier spielen zu können!

Als Engländer bist du ein Exot in der österreichischen Bundesliga. Was hältst du vom Fußball hier?

Ehrlich gesagt habe ich nicht erwartet, dass das Level hier so hoch ist. In England ist Österreichs Fußball kein Thema. Deshalb wurde ich wegen des Wechsels auch ein wenig belächelt, aber die Leute wären begeistert, wenn sie sehen würden, mit welchem Einsatz und Willen hier gekickt wird.

Das ganze Interview mit Andre Wisdom  könnt ihr ab morgen im neuen Heimspiel-Magazin nachlesen!