Daten und Fakten, Taktik und Transferbilanz ... wir haben unsere Gruppengegner mal etwas genauer unter die Lupe genommen

Während der Länderspielpause nützt Trainer Oscar Garcia die Zeit, sich auf die kommenden Aufgaben in der Meisterschaft, aber auch auf die Europa League-Gruppenphase, vorzubereiten.

In die geheimen Akten, die Trainer, Co-Trainer, Spielbeobachter und Videoanalysten in den vergangenen Tagen an Daten und Informationen zusammengetragen haben, durften selbst wir keinen Blick werfen, dennoch haben wir uns die Mühe gemacht, selbst ein bisschen zu recherchieren. Ein paar interessante Einblicke konnten wir, speziell über den bis dato unbekanntesten Gruppengegner FK Krasnodar, aufstöbern:

UNSERE GRuppenGeGNER

Der FK Krasnodar wurde im Jahr 2008 von Sergey Galizki, dem Eigentümer der Einzelhandelskette Magnit, gegründet. Seitdem ging es für den Klub aus dem Süden Russlands steil bergauf, gleich in der ersten Saison gelang der direkte Aufstieg in die 1. Division, die zweithöchste Spielklasse Russlands. 2010 wurde der FK Krasnodar dank des Rückzugs von Saturn Ramenskoje in die Premjer Liga aufgenommen. Während man in den beiden ersten Spielzeiten im russischen Fußballoberhaus die Plätze neun und zehn belegte, gelang in der Saison 2013/14 mit dem 5. Rang erstmals in der Vereinsgeschichte die Qualifikation für die Europa League. Dort schaffte man es bis in die Gruppenphase, wo man allerdings an Everton und dem VfL Wolfsburg scheiterte. Interessant ist auch, das Vereinspräsident Galizki aktiv Jugendarbeit betreibt und in Krasnodar eine hochmoderne und international hochgelobte Fußballakademie aufbaute. 

OGC Nice ist vierfacher französischer Meister und dreifacher Pokalgewinner. Im Jahr 1952 holte sich der – auch „Le Gym“ genannte – Verein sogar das Double. Aktuell verfügen die Franzosen über einen 31 Mann starken Kader mit einem Altersdurchschnitt von 23,8 Jahren. Der Legionärsanteil bei lediglich zehn ausländischen Spielern beträgt 32,3%. Der Marktwert wir auf 72,50 Mio. geschätzt. Nach nur drei gespielten Runden liegt OGC Nizza in der Tabelle aktuell hinter Guingamp und Monaco auf dem dritten Platz. Die vergangene Spielsaison beendete Nizza auf dem vierten Platz.

Der FC Schalke 04 ist das Zugpferd der Gruppe I, und das nicht nur, weil die Schalker ein internationaler Topverein sind, sondern auch den Inbegriff eines Kultklubs verkörpern. Daher tun auch wir uns schwer, unseren Gegner mit Superlativen zu schmücken, denn es käme ohnehin dem wahren Wesen dieses Vereines wohl nicht im Ansatz nahe. Fakt ist, dass wir uns unheimlich auf die Begegnung mit den Knappen und auf ein absolutes und hochkarätiges Spitzenspiel freuen.

Im Laufe seiner Vereinsgeschichte hat der FC Schalke 04 sieben Meistertitel, fünf Pokalsiege und 1997 auch den UEFA Cup gewinnen können. Die Gelsenkirchener haben einen 32-Mann-Kader bei einem relativ hohem Altersdurchschnitt von 24,7 Jahren und mit einem Legionärsanteil von 50 %. Der Marktwert wird auf 212,18 Mio. (laut Transfermarkt) geschätzt. 
 

Transfer-Aktivitäten

Mit der Verpflichtung von Mario Balotelli ist dem OGC Nice der Königstransfer gelungen. Der Liverpool-Stürmer wechselte ablösefrei von den „Reds“ an die französische Riviera – und das natürlich mit großem Getöse. Ansonsten waren die Franzosen auf dem Transfermarkt eher unauffällig, wobei das in Anbetracht der prominenten Personalie eher relativ zu sehen ist. Mit Innenverteidiger Dante vom VfL Wolfsburg hat sich Nizza auch noch in der Defensive namhafte Verstärkung geholt.

FK Krasnodar verstärkte sich mit zwei nennenswerten neuen Spielern. Tormann Stanislay Kritsyuk kam für kolportierte vier Mio. Euro vom SC Braga, Innenverteidiger Naldo angeblich für 4,5 Mio. Euro von Sporting Lissabon.

Der FC Schalke 04 nimmt seine Aufgabe in der deutschen Bundesliga und Europa League sehr ernst, was unter anderem auch aus der regen Aktivität auf dem Transfermarkt herauszulesen ist. Auch die Schalker krallten sich in der Übertrittszeit einen Innenverteidiger mit dem Namen Naldo, dieser aber wechselte von Liga-Konkurrent VfL Wolfsburg zu den Gelsenkirchenern. FC Sevillas Neuzugang Coke fällt mit einer Kreuzbandverletzung wohl länger aus. Der ukrainische Mittelfeld-Spieler Yevhen Konplynka kam leihweise vom spanischen Serien-Europa League-Gewinner. Im defensiven Mittelfeld verstärkten sich die Schalker darüber hinaus mit Nabil Bentaleb, der leihweise von Tottenham kam, sowie mit Benjamin Stambouli von Paris St. Germain. Mittelstürmer Breel Embolo kam vom FC Basel und Donis Avdijaj, dessen Leihvertrag bei Sturm Graz endete, ist zu seinem Stammverein zurückgekehrt.
 

TAKTIK

Der Taktikfuchs unter den Trainern unserer Gruppengegner ist ohne Zweifel OGC Nice-Head-Coach Lucien Favre, der viele Jahre sehr erfolgreich Trainer bei Borussia Mönchengladbach war. Seit dieser Saison trainiert er „Le Gym“ (aktuell drei Pflichtspiele) und hat sein in der deutschen Bundesliga bevorzugtes 4-4-2 mit Doppel-6 gegen ein 4-3-3-System gewechselt. 

Auch Krasnodar-Trainer Oleg Kononov baut seine Tatik vorwiegend  auf einer offensiven 4-3-3-Formation auf. Er ist darüber hinaus bekannt dafür, dass er gerne rotiert und dadurch innerhalb der Mannschaft für ein gutes Klima sorgt.

Schalke-Trainer Markus Weinzierl kam vor der Saison vom FC Augsburg nach Gelsenkirchen und hat erst zwei Bundesliga-Spiele der Schalker dirigiert. Weinzierl spielt überwiegend – wie auch Trainer Oscar Garcia – mit einem 4-2-3-1-System. An vorderster Front hat er mit Klaas-Jan Huntelaar, Eric Maxim Choupo-Moting und Franco Di Santo ein hochkarätiges Offensiv-Trio im Einsatz.

Ticket-Infos UEFA Europa League-Gruppenphase

Der freie Verkauf für die Gruppenphase der UEFA Europa League startete am Montag, den 29. August 2016.

Bis einschließlich Mittwoch, den 07.09.2016 sind ausschließlich 3er-Packages im Verkauf.

Tickets sind im Ticketing & Service Center der Red Bull Arena und im Online Ticket-Shop erhältlich.

Ab Donnerstag, den 08.09.2016 gibt es auch Einzeltickets für das erste Heimspiel vs. FC Krasnodar. Diese sind dann im Ticketing & Service Center der Red Bull Arena, im Online Ticket-Shop und unseren Vorverkaufsstellen erhältlich.

Ab Donnerstag, den 15.09.2016 sind auch Einzeltickets für die Spiele vs. OGC Nice und FC Schalke 04 erhältlich.