Freitag, 10.06.2016 in der Heimkabine der Roten Bullen | Public Viewing des Eröffnungsspieles

Anlässlich der EURO 2016-Eröffnung am Freitag, den 10. Juni 2016 wurde ein spektakuläres Xbox One FIFA16-Turnier in den heiligen Hallen der Red Bull Arena – der Heimkabine der Roten Bullen – auf vier verschiedenen Xbox One-Konsolen ausgetragen.


24 virtuelle Teams kämpften um die Vorherrschaft in Europa, wo sich nach packenden Duellen im 1 versus 1 letzten Endes einer die Siegeskrone aufsetzen konnte.

Die Heimkabine der Red Bull Arena wurde in eine virtuelle und spektakuläre Gaming-Landschaft verwandelt, welche die Teilnehmer staunen ließ.

Unsere #22 Stevie Lainer versuchte ebenfalls sein Glück, zu allererst als Losfee, indem er die Teams den jeweiligen Ländern zuloste und am Ende selbst noch den Controller schwingen ließ. Zusammen mit dem Team des Gastgeberlandes Frankreich schied er allerdings in der Gruppenphase aus.

Stefan Lainer zum exklusiven virtuellen Fan-Turnier: „Man merkte den Jungs an, dass sie vermutlich mehr Zeit mit dem Gamen verbringen als ich (lacht). Es war auf jeden Fall mal eine coole Erfahrung in unserer Heimkabine auf der Xbox zu zocken. Beim nächsten Mal werde ich vorher garantiert mehr auf der Konsole trainieren.“

Wie im EM-Modus wurde in 6 Gruppen gespielt, in denen sich die besten zwei jeder Gruppe und die vier besten drittplatzierten Teams fürs Achtelfinale qualifizierten.

Unser Heimteam aus Österreich absolvierte diese Hürde mit Bravour als Gruppensieger vor Island. Na, dann wollen wir mal hoffen, dass es für unsere Jungs in der Realität genau so gut läuft wie auf der Xbox.

In der K.-o.-Phase ging es dann erst richtig zur Sache. In den Achtel- und Viertelfinalspielen standen die Begegnungen teilweise Spitz auf Knopf, und die Partien wurden immer ausgeglichener und spannend bis zur letzten Minute.

Alle fiebern mit …

Die Halbfinaltickets konnten sich letztendlich Kroatien mit einem 2:1 über Albanien, Belgien mit 1:0 gegen Portugal, Tschechien mit 4:0 gegen Italien und der spätere Europameister Island über die Eidgenossen aus der Schweiz mit 4:3 sichern.

Das große Finale fand dann in der Halbzeit des Eröffnungsspiels, das via Großbild-Leinwand in der Kabine gemeinsam angeschaut wurde, statt, in dem sich Island gegen Tschechien durch ein knappes 1:0 den EM-TITEL 2016 sichern konnte.

Island, Gruppengegner der Österreicher, holte somit den ersten EM-Titel seines Landes – WAHNSINN!

Das Home-Jersey des FC Red Bull Salzburg und die zwei Tickets für das erste internationale Heimspiel der Roten Bullen sicherte sich mit Island Franz Fuiko Junior. HERZLICHE GRATULATION!

Beim Tippspiel des Eröffnungsspiels Frankreich vs. Rumänien konnten sich Martin Rausch, Franz Fuiko Junior und Gregor Gredler die Tickets sichern.

Danke fürs Mitmachen – es war uns ein Fest!