Testspiel gegen Rosenborg Trondheim | Transferbilanz | Best of … Trainingslager

Die Vorbereitungszeit neigt sich allmählich dem Ende zu. Bevor es aber in der Meisterschaft wieder so richtig zur Sache geht, steht für den FC Red Bull Salzburg mit dem Testspiel gegen Rosenborg Trondheim noch ein wichtiger Leistungsvergleich an.

Wer also das Resultat der Frühjahrs-Vorbereitung unserer Mannschaft vor dem Ligastart ansehen möchte, sollte sich das Testspiel am kommenden Sonntag in der Fußball- und Eishockey-Akademie in Liefering nicht entgehen lassen. Ankick ist um 14:00 Uhr.

Unsere Jungs sind gesund und munter vom Trainingslager in Dubai zurückgekehrt und durften sich nach den harten Trainingseinheiten in der Wüste auf zwei freie Tage zu Hause bei ihren Familien freuen. Morgen geht es aber dann schon wieder los: Auf dem Plan für diese Woche stehen noch drei Trainingseinheiten, die – wie Trainer Oscar Garcia im Interview vor dem Abflug nach Salzburg ankündigte – nun ganz im Zeichen der Feinabstimmung stehen werden.

Da kommt das Testspiel gegen Rosenborg Trondheim gerade recht, denn der 24-fache norwegische Meister ist ein sehr attraktiver Gegner und in dieser Phase der Vorbereitung ein wichtiger Indikator für den Performance-Status unserer Mannschaft. Nach diesem Match bleibt dann noch eine Woche Zeit, die Erkenntnisse aus dieser Begegnung dazu zu nutzen, dem bevorstehenden ersten Meisterschaftsspiel im Frühjahr noch eine entscheidende Richtung zu geben. 

Transferbilanz

Auf dem Transfermarkt ist der FC Red Bull Salzburg in der abgelaufenen Übertrittszeit, was Neuzugänge betrifft, eher unauffällig geblieben. Mit Ausnahme der Rückkehr von Dimitri Oberlin, der für ein halbes Jahr an den SCR Altach ausgeliehen war, und den beiden Lieferingern Mergim Berisha und Samuel Tetteh, die beim FC Red Bull Salzburg einen Kooperationsvertrag erhielten, gab es wenig überraschend keine Neuverpflichtungen.

Christoph Freund, Sportlicher Leiter des FC Red Bull Salzburg, im Interview mit SKY Sport Austria:

Wir hatten ja von vornherein einen eher großen Kader, daher wollten wir im Winter eher Spieler abgeben, und das haben wir auch getan. Dimitri hat sich in Altach hervorragend entwickelt und soll nun auch bei uns mehr Spielzeit bekommen. Ich bin auch überzeugt, dass sich die beiden Youngsters Samuel Tetteh und Mergim Berisha über das Training mit der Kampfmannschaft sehr gut entwickeln werden, obwohl der Konkurrenzdruck im Team natürlich sehr hoch ist.

Auch wenn die Leihe von Ray Yabo zu Arminia Bielefeld zunächst überraschend kam, weil er sich nach seiner langen Verletzungspause wieder gut ins Mannschaftstraining eingefügt hatte, war diese Entscheidung ein großer Gewinn für alle Beteiligten. Dazu schrieb Ray unlängst auf seiner Website:

Ich suchte das Gespräch mit dem Trainer, dessen Meinung mir am wichtigsten war. Oscar Garcia empfing mich mit einem herrlichen Lächeln, und ich schilderte ihm meine Sicht der Dinge. Es war ein sehr authentisches, zukunftsorientiertes und konstruktives Gespräch, das mich in meiner Auffassung bestärkte. Die aktuelle Situation in Salzburg würde es einfach schwierig gestalten, dass ich auf die Anzahl der Spielminuten kommen könnte, die aus meiner, aber auch aus der Sicht des Trainers für den nächsten wichtigen Schritt entscheidend sind.

Dubai 2017 - 9 Bilder

Best of … Trainingslager

In diesem Jahr haben wir in der Berichterstattung rund ums Trainingslager den Schwerpunkt auf den „Blick hinter die Kulissen“ gelegt. Erstmals durften wir unserem Zeugwart-Team Thomas Strasser und Hakan Efe bei der Arbeit über die Schulter schauen, haben uns von Teammanager Mark Lang erklären lassen, was alles notwendig ist, um ein Trainingslager zu organisieren, und haben uns mit  Tobias Brunner über seine Arbeit als Vereinskoch unterhalten. Ganz exklusiv war es uns erstmals möglich, auch das medizinische Betreuerteam bei der Arbeit zu beobachten.

Als Abschluss-Highlight baten wir Trainer Oscar Garcia und Ruben Martinez für das Wintergespräch vor die Kamera. Ein nicht ganz unerwartet lustiges Interview, das man wirklich nicht verpassen sollte. 

TICKETAKTION

Am kommenden Samstag, den 11. Februar 2017 starten die Salzburger um 18:30 Uhr mit dem Heimspiel gegen den SKN St. Pölten in ein hoffentlich erfolgreiches Frühjahr. Bei einem Kauf eines Tickets für diese Bundesligapartie bis einschließlich 8. Februar 2017 gibt es am Spieltag gegen Vorlage dieser Karte ein kostenloses Ticket für die UEFA Youth League-Partie gegen Manchester City.

 

ZEUGNISAKTION

Alle Schülerinnen und Schüler zwischen 6 und 13 Jahren bekommen gegen Vorlage des „Pensenbuchs“ bzw. der aktuellen Schulnachricht beim Ticketkauf bei den geöffneten Stadionkassen mit mindestens einem Einser freien Eintritt gegen den SKN St. Pölten (ausgenommen VIP & Skyboxen).