Saisonstart in der Red Bull Arena gegen Liepaja | Informationen zum Ticketvorverkauf

Das gestrige Testspiel gegen die Würzburger Kickers war eine mehr als gelungene Generalprobe für den bevorstehenden Saisonstart in weniger als einer Woche. Trainer Oscar Garcia ließ sich aber noch nicht in die Karten schauen, und so dürfen wir weiterhin gespannt sein, mit welcher Startelf er im CL-Qualispiel gegen Liepaja antreten wird!

Mit dem gestrigen Testmatch gegen die Würzburger Kicker endete die Testspielserie der Roten Bullen mit einem beachtlichen 4:1-Erfolg. Generell darf Trainer Oscar Garcia aber nicht nur mit der Leistung seiner Spieler unter Matchbedingungen zufrieden sein, sondern auch mit der gesamten Saisonvorbereitung an sich:

Ich denke, dass wir für nächsten Dienstag bereit sind! Natürlich können wir aufgrund des intensiven Trainings noch nicht bei 100 Prozent sein. Aber wir haben viele gute Spieler, die gezeigt haben, was sie können und vor allem in der ersten Halbzeit stark gespielt haben.

Heute Vormittag absolvierten jene Spieler, die gestern in Traunstein nicht zum Einsatz gekommen waren, in Taxham ein kleines Testmatch gegen den FC Liefering. Fränky Schiemer – aktuell Co-Trainer beim FC Liefering – leitete die Partie in der Rolle des Unparteiischen. Die Roten Bullen wiesen die Youngsters mit einem klaren 4:0-Sieg in die Schranken, durch Tore von Takumi Minamino, Fredrik Gulbrandsen, Yordy Reyna und Hee Chan Hwang, die natürlich auch um einen Platz in Oscar Garcias Kader gegen Liepaja kämpfen.

FC Red Bull Salzburg vs. FC Würzburger Kickers
Andreas Kollegger

POSITIVE TRANSFERBILANZ

Auch mit den bisher getätigten Aktivitäten auf dem Transfermarkt dürfen wir mehr als zufrieden sein, denn Munas Dabbur, Mark Rzatkowski und Fredrik Gulbrandsen haben bereits bei ihren Testspieleinsätzen aufblitzen lassen, warum gerade diese drei Spieler ein Gewinn für die Roten Bullen sind. Mit Stefan Stangl, neuer linker Außenverteidiger, und dem pfeilschnellen offensiven Flügelspieler Maciel Wanderson hat unser Team ebenfalls an Qualität dazugewonnen.

UNSERE YOUNGSTERS ZEIGEN AUF

Taktisch hat Trainer Oscar Garcia gestern – sagen wir mal – ein bisschen etwas verändert. Youngster Dayot Upamecano spielte gestern nicht, wie üblich, in der Innenverteidigung, sondern als 6er und machte im defensiven Mittelfeld eine sehr gute Figur. Unser Trainer hat im jungen Franzosen offenbar noch mehr Potenzial erkannt, als bis dato bekannt war. Auch die bisherigen Einsätze von Diadie Samassekou lassen vermuten, dass der junge Mittelfeldspieler bei unserem Cheftrainer ebenfalls sehr hoch im Kurs steht.

WILLKOMMEN ZURÜCK, LEITI!

Doch nichts hat unsere Fans in den letzten Tagen so sehr begeistert wie das überraschende Comeback von Christoph Leitgeb. Ein schöneres Geschenk hätte Trainer Oscar Garcia  den Salzburger Fans nicht machen können. Die Freude über die Rückkehr seines Routiniers ist aber auch beim Trainer selbst unüberhörbar groß:

Ich freue mich sehr, dass Christoph Leitgeb heute nach so langer Zeit wieder spielen konnte und gratuliere ihm dazu. Er hat sehr lange und sehr hart gearbeitet, damit er wieder spielen kann, und ich hoffe, dass es nur das erste von vielen weiteren Spielen für Red Bull Salzburg war.

Christoph Leitgeb – das weiß man –  ist zwar kein Mann großer Worte", doch auch ihm war die Erleichterung über sein Comeback ins Gesicht geschrieben:

Das letzte Mal bin ich für den FC Red Bull Salzburg letztes Jahr im August am Platz gestanden, es ist also schon ein Zeiterl her. Für mich war es heute ein tolles Gefühl, wieder mit den Jungs am Platz zu stehen, es hat richtig Spaß gemacht. Aber ich brauche noch ein wenig Zeit, bin momentan bei rund 70 Prozent. Aber ich fühle mich gut, und der Weg stimmt.

Leider noch immer nicht „mannschaftsfähig“ sind die Langzeitverletzen Reinhold Yabo und Smail Prevljak (beide Knie).

Lang, lang ist es her, dass wir Leiti so in Aktion erlebt haben!

Es kann losgehen!

Die Saisonvorbereitung neigt sich also dem Ende zu, und wir sind gespannt bis in die Haarspitzen, mit welcher Startelf Trainer Oscar Garcia im kommenden Champions League-Qualifikationsspiel gegen den lettischen Meister FK Liepaja in der Red Bull Arena ins Rennen gehen wird. 

Fakt ist: Unsere Jungs sind heiß, und das merkt man tagtäglich beim Training, denn der Cheftrainer hat für sein Team die richtige Mischung zwischen Konkurrenzkampf und Mannschaftsgefüge gefunden.

AUF GEHT'S SALZBURG

SPIELTERMINE

Das Hinspiel des FC Red Bull Salzburg in der 2. Runde der Champions League-Qualifikation gegen den lettischen Titelgewinner FK Liepaja findet am Dienstag, den 12. Juli 2016, um 20:30 Uhr in der Red Bull Arena statt und wird live auf ORFeins übertragen.

Das Rückspiel findet am Dienstag, den 19. Juli um 18:00 Uhr in Daugava-Stadion in Liepaja statt.

INFORMATIONEN ZUM TICKET-VORVERKAUF

Der Vorverkauf für dieses Spiel hat bereits begonnen. Über alle Verkaufskanäle (Ticketing & Service Center, Online-Shop und sämtliche Vorverkaufsstellen) können Eintrittskarten für das Qualifikationsspiel erworben werden.

Dauerkarten-Besitzer der Saison 16/17 (gilt auch für VIP & Skyboxen) haben freien Eintritt.