Interessante Zahlen, Daten und Fakten zur 4. Runde in der tipico Bundesliga

SV Ried vs. FC Red Bull Salzburg

Die Roten Bullen haben ihre Leichten Startschwierigkeiten in der Meisterschaft ganz offensichtlich überwunden! Das zeigen auch die Zahlen, Daten unD Fakten zur vierten Runde in der Tipico Bundesliga.  Der Deutliche Aufwärtstrend kommt genau zum Richtigen Zeitpunkt, denn bereits Morgen geht es für den FC Red BUll Salzburg gegen den Kroatischen Meister GNK Dinamo Zagreb uM einE Gute Ausgangslage für eine ERfolgreiche CL-Play-OFF-Runde.

Unsere Mannschaft zeigte sich aber nicht nur spielerisch, sondern auch statistisch gesehen  den Riedern in allen Bereichen deutlich überlegen. Schon in der ersten Halbzeit brachten die Salzburger 15 Schüsse Richtung Rieds Kapitän Thomas Gebauer aufs Tor und hatten mit 70 Prozent Ballbesitz die Partie von Beginn an voll im Griff. Bei den Riedern stand in der Statistik bei den Torschussversuchen die Null, trotzdem sollte der erste Treffer für unsere Mannschaft aber erst in der zweiten Spielhälfte fallen.

SV Ried vs. FC Red Bull Salzburg

Oscar Garcia:

Meiner Meinung war es die beste erste Spielhälfte, die wir in der bisherigen Saison gespielt haben. Das einzig Schlechte daran war, dass wir daraus keine Tore erzielen konnten. In der zweiten Halbzeit haben wir ein bisschen die Kontrolle über das Spiel verloren, nichtsdestotrotz konnten wir viele Chancen herausspielen. Im Fußball ist es nun mal so – wenn man kein zweites Tor macht, darf man nicht nachgeben, deshalb muss ich meine Mannschaft heute sehr loben, denn wir wussten, dass es gegen Ried auswärts sehr schwierig wird.

Was die mangelnde Chancenauswertung betrifft, gibt es aber keinen Anlass zur Sorge, wie Stefan Lainer es nach dem Match treffend auf den Punkt brachte:

Auch wenn es mit der Chancenauswertung in der erste Halbzeit noch nicht so wirklich klappen wollte, dürfen wir auf unsere Leistung schon sehr stolz sein. Ich bin mir sicher, je mehr Punkte wir machen, desto mehr bekommen wir wieder mehr Selbstvertrauen im Abschluss.

Wie wichtig der Auswärtssieg gegen die SV Guntamatic Ried auch in Hinblick auf die bevorstehende Aufgabe in der Champions League-Play-off-Runde gegen GNK Dinamo Zagreb ist, weiß auch Valentino Lazaro

Es war wirklich ein sehr gutes Spiel von uns, denn speziell in der ersten Halbzeit haben wir schon fast mit einem Powerplay begonnen. Leider ist es schon öfter bei uns vorgekommen, dass wir auch als überlegene Mannschaft das Spiel nicht früher für uns entscheiden konnten, aber wir sind geduldig geblieben und wussten, dass wir in der zweiten Hälfte noch zu Chancen kommen werden. Und so war es auch! So ein Auswärtssieg ist vor einem wichtigen Spiel, wie gegen Dinamo Zagreb, natürlich besonders wichtig fürs Selbstvertrauen, ganz klar!

Persönlicher Meilenstein

Im 400. Bundesliga-Spiel der Red Bull-Ära durfte sich Alexander Walke – der vergangene Saison von der Bundesliga zum „Torhüter des Jahres“ gewählt und ausgezeichnet wurde – über eine besondere Bestmarke freuen. Seinen 127. Bundesliga-Einsatz beendete der Routinier mit seinem 50. Zu-null-Spiel für die Roten Bullen. Wir verneigen uns vor dieser tollen Leistung und gratulieren Alex sehr herzlich zu seinem persönlichen Meilenstein!

PersonALSITUATION

Nicht einsatzbereit waren Smail Prevljak (Knie), Paulo Miranda (Knöchel) und Marc Rzatkowski (Oberschenkel).

Außerdem fehlte Hee Chan Hwang, der mit seinem Nationalteam beim Olympischen Fußball-Turnier engagiert ist.

Torentstehung | Tor von Bernardo zum 0:1