Interessante Zahlen, Daten und Fakten zur 30. Runde in der Tipico Bundesliga

In der 30. Runde der Tipico Bundesliga setzte sich der FC Red Bull Salzburg beim SKN St. Pölten mit 2:1 (1:0) durch und konnte mit dem 15. Sieg in den jüngsten 16 Runden die Verfolger Auf Abstand halten.

Allerdings war der Sieg in der niederösterreichischen Landeshauptstadt ein ganz schön hartes Stück Arbeit und alles andere als leicht verdient.

Christian Schwegler

Die St. Pöltner haben sehr mutig gegen uns gespielt und uns so gut wie keinen Spielaufbau erlaubt. Wir haben hier aber ohnehin ein schwieriges Match erwartet, weil sie speziell in den letzten Wochen zu Hause immer sehr stark waren, und das haben sie auch heute wieder gezeigt.

SKN St. Pölten vs. FC Red Bull Salzburg

Frühes Führungstor von Hwang

Hee Chan Hwang erzielte mit seinem Tor in der 11. Minute seinen 8. Saisontreffer in der Meisterschaft und damit erstmals so früh wie nie zuvor. Der junge Koreaner traf zuletzt beim Doppelpack gegen die Wiener Austria in der 26. Runde der Tipico Bundesliga. Wanderson konnte mit einem satten Distanzschuss in der 69. Minute auf 2:0 erhöhen (2. Saisontreffer). Die laufstarke Offensiv-Wunderwaffe von Trainer Oscar Garcia ist immer öfter an den Toren unserer Mannschaft beteiligt. Insgesamt hat er in 21 Pflichtspielen für die Salzburger bereits 3 Tore und 9 Assists vorzuweisen.

Holpriger Lauf zum Sieg

Nach dem Führungstreffer entglitt unserer Mannschaft die Partie allerdings etwas. Der SKN hatte in der Folge mehr vom Spiel und konnte sich immer wieder mit gefährlichen Kontern in Szene setzen. Die Niederösterreicher gaben gegen den FC Red Bull Salzburg 17 Schüsse ab. Nur der SK Rapid Wien am 24. Spieltag in einem Duell in dieser Saison mit den Salzburgern mehr (19).

Alexander Walke:

Wir waren sehr gut auf dieses Spiel eingestellt und hatten St. Pölten über 20 Minuten hinweg optimal im Griff. Dann haben wir uns das Spiel aber unnötigerweise aus der Hand nehmen lassen, weil wir in den einzelnen Mannschaftsteilen zu weit auseinander waren, und das hat sich leider bis zum Schluss durchgezogen. Es war dann auch nur noch eine Frage der Zeit, bis wir das Gegentor bekommen haben.


Vorschau

Am Samstag, den 29. April 2017 empfängt der FC Red Bull Salzburg ab 18:30 Uhr die SV Guntamatic Ried. Tickets für dieses Heimspiel gibt es ab sofort im Online Ticket-Shop!

Zuvor geht es aber am Mittwoch, den 26. April 2017 um 18:00 Uhr im Cup-Semifinale auswärts beim FC Flyeralarm Admira in der Südstadt um den Einzug ins Finale des Samsung Cups.