Rote Bullen wollen Sonntagsserie fortsetzen

Nach der Rückkehr aus Nizza müssen die Spieler des FC Red Bull Salzburg vor der Länderspielpause noch die Reise ins Burgenland antreten, wo es MORGEN am  Sonntag, den 06. November 2016, ab 16:30 Uhr im Pappelstadion gegen den SV Mattersburg geht. Diese Begegnung der 14. Runde der Tipico Bundesliga wird von Schiedsrichter René Eisner geleitet.

Der FC Red Bull Salzburg ist seit vier Duellen gegen den SV Mattersburg ungeschlagen (drei Siege, ein Remis). Die letzte Niederlage gegen die Burgenländer gab es in der ersten Runde der Vorsaison der Tipico Bundesliga. Außerdem sind die Roten Bullen in der Tipico Bundesliga seit 14 Auswärtsspielen am Sonntag unbesiegt. Das zumindest sind schon mal die Fakten, doch Trainer Oscar Garcia vor zu viel Übermut:

Wir versuchen uns auch auf die Aufgabe in Mattersburg bestmöglich vorzubereiten. Aber es wird ein schwieriges Match für uns, denn nach einem so großartigen Sieg wie in Nizza tendiert man manchmal dazu, zu glauben, dass man groß ist. Das wäre aber ein fataler Fehler, denn wir haben noch nichts erreicht. Daher muss unsere Konzentration zu 100 Prozent auf den kommenden Gegner Mattersburg gerichtet sein.

Pressekonferenz vor SV Mattersburg

Achtung vor Befreiungsschlägen

Sechsmal in dieser Saison konnten die Salzburger bereits zu null spielen. Dem Team von Ivica Vastic wiederum gelang seit 18 Begegnungen kein einziges Spiel ohne Gegentreffer. In der Zweikampfstatistik liegt der FC Red Bull Salzburg in dieser Saison mit 52,5 % auf Rang 2, hinter dem SV Mattersburg (54,1%).

Ein nicht unwesentlicher Aspekt, der deutlich macht, wie unberechenbar der Gegner sein kann. Irgendwann werden die zweikampfstarken Burgenländer auch einmal ihre Durststrecke beenden und bei der Mannschaft von Ivica Vastic muss man daher immer mit einem möglichen Befreiungsschlag rechnen.

Hee Chan Hwang, meinte dazu:

Wir dürfen nicht nervös sein und müssen das umsetzen, was wir in der Vorbereitung trainiert haben. Auch gegen Mattersburg dürfen wir uns keine Fehler erlauben.

DIE Aufgeiger

Marc Rzatkowski war am 13. Spieltag an 13 Schüssen direkt beteiligt. Mehr Schussbeteiligungen in einer Partie schaffte in dieser Saison noch kein Spieler. Auffallend gut angekommen sind mittlerweile auch Andre Wisdom und Josip Radosevic, die sich nach und nach beim Trainer immer wieder für besondere Aufgaben empfehlen. Der Spanier bekommt langsam ein willkommenes Luxusproblem, wenn es um die Auswahl seiner Startelf geht:

Oscar Garcia:

Das Gute an unserer Mannschaft ist, dass wirklich jeder Einzelne im Training alles gibt und auf sich aufmerksam machen möchte. Die Jungs sind richtig heiß und machen mir die Auswahl jetzt schon sehr schwer! So hat man das als Trainer natürlich am liebsten. Ich kann mit ruhigem Gewissen jeden meiner Spieler in jedem Spiel zum Einsatz bringen, egal ob national oder international.

Na, dann sind wir ja mal gespannt, welche Startelf unser Chefcoach im kommenden Meisterschaftsspiel aus dem Hut zaubern wird.

STOLZ WIE OSCAR

Aber wir wollen noch einmal auf den gestrigen Erfolg gegen Nizza zurückblicken, denn auch wenn Oscar Garcia den Fokus seiner Mannschaft auf die kommende Aufgabe in der Meisterschaft lenken will, kann auch unser sonst so abgebrühter Chefcoach seinen Stolz und seine Freude noch immer nicht verbergen:

Ich habe schon in den Wochen zuvor gesagt, dass wir sehr gut spielen und uns gut präsentieren. Es ist zumeist lediglich an der Chancenverwertung gescheitert. Mit dem gestrigen Spiel gegen Nizza bin ich aber sehr zufrieden und ich glaube, dass uns diese Partie noch lange in Erinnerung bleiben wird, ähnlich wie die Begegnungen gegen Ajax Amsterdam oder Celtic Glasgow. Ich bin sehr stolz, Teil dieser Mannschaft zu sein und solche Momente miterleben zu dürfen.

PERSONALSITUATION

Nicht einsatzbereit sind Christian Schwegler und Smail Prevljak (beide Knie). Wanderson fehlt wegen einer Oberschenkelverletzung.

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen den SV Mattersburg

20.08.2016    FC Red Bull Salzburg – SV Mattersburg    3:1
19.03.2016    FC Red Bull Salzburg – SV Mattersburg    2:1
06.12.2015    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    0:0
26.09.2015    FC Red Bull Salzburg – SV Mattersburg    4:2
25.07.2015    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    2:1
13.04.2013    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    1:2
15.12.2012    FC Red Bull Salzburg – SV Mattersburg    7:0
06.10.2012    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    1:3
28.07.2012    FC Red Bull Salzburg – SV Mattersburg    3:2