Sevens Stadion, Dubai: FC Red Bull Salzburg – FC Riga 1:0 (0:0). Tor: M. Berisha (77.)

Am vierten Tag im Trainingslager in Dubai absolvierte der FC Red Bull Salzburg heute das zweite Testspiel der laufenden Vorbereitungsphase. Gegen den FC Riga, Tabellenfünfter der abgelaufenen lettischen Liga, gewannen die Roten Bullen durch ein Tor von Youngster Mergim Berisha mit 1:0.

AuFstellung

FC Red Bull Salzburg: Walke; Lazaro (75. Schwegler), Wisdom, Caleta-Car, Ulmer (75. Igor); Rzatkowski (75. V. Berisha), Leitgeb (61. Schlager), Radosevic (75. Laimer), Minamino; Soriano (61. M. Berisha), Wanderson (46. Oberlin)

FC Red Bull Salzburg vs. FC Riga
Andreas Kollegger

DIE MATCH-ANALYSE

Die Startelf mit Wanderson nach langer Verletzungspause (seit Anfang Oktober gegen Sturm Graz), Jonatan Soriano nach langer Verletzungspause (seit Anfang November gegen Mattersburg) und Valentino Lazaro auf der Position des rechten Außenverteidigers in der Startaufstellung – das waren die wesentlichen Besonderheiten beim Start der Begegnung. Im Spiel dauerte es dann rund 30 Minuten, bis die Roten Bullen die intensiven Trainingseinheiten der letzten Tage aus den Beinen hatten und die Initiative übernehmen konnten. Aus der Feldüberlegenheit gegen die Letten resultierten vor der Pause zwei Möglichkeiten (Minamino bzw. Soriano), Zählbares war jedoch nicht dabei.

Im Gegensatz zum Testspiel letzte Woche gegen den LASK wechselte Oscar Garcia zur Pause nur einmal. Dimitri Oberlin, der für Wanderson ins Spiel kam, sorgte dann gemeinsam mit dem ebenfalls eingewechselten Youngster Mergim Berisha für Tempo und Druck auf die Defensive der Letten. Berisha war es dann auch, der einen von Riga-Goalie Kurakins abgewehrten Oberlin-Schuss zum Siegestreffer verwerten konnte.

Statements

Oscar Garcia:

Wir arbeiten sehr hart in dieser Phase der Vorbereitung, für meine Spieler ist es deshalb nicht einfach. Testspiele wie das heutige nehmen wir als zusätzliche Trainingseinheit, in der manche Spieler auch schon über 90 Minuten spielen. Außerdem haben wir die positive Erkenntnis gewonnen, dass Christoph Leitgeb ohne Probleme 60 Minuten spielen kann.

Mergim Berisha:

Es war kein einfaches Spiel für uns, weil der Gegner sehr tief gestanden ist und wir viel kombinieren mussten, um zum Erfolg zu kommen. Beim Tor habe ich gesehen, dass Dimitri tief gelaufen ist. Mein Gefühl hat mir einfach gesagt, dass ich mitgehen soll, weil der Ball zu mir kommt. So ist es dann auch geschehen.

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE

  • Am heutigen Vormittag absolvierte das Team von Oscar Garcia noch ein rund einstündiges Training, ehe es am Nachmittag zum zweiten Testspiel der laufenden Vorbereitung ging.
  • Verletzungsbedingt heute nicht im Einsatz waren Fredrik Gulbrandsen, Stefan Lainer (beide Oberschenkel) und Asger Sörensen (Wade).
  • Nach langer Verletzungspause war der Brasilianer Wanderson über 45 Minuten wieder mit dabei. Valentino Lazaro spielte in Halbzeit eins als rechter Verteidiger.
  • Interessierter Zuschauer beim heutigen Testspiel war auch Ex-Teamspieler Roland Linz.
  • Das zweite Testspiel in Dubai findet am Freitag, den 27. Jänner, gegen den usbekischen Klub Pakhtakor Tashkent ebenfalls im Sevens Stadion von Dubai statt und ist wieder per Livestream auf www.redbullsalzburg.at zu sehen. Die Beginnzeit wurde auf 13:00 Uhr (16:00 Uhr Ortszeit) geändert.