Die Winterkrone in Reichweite | Letztes Heimspiel des Jahres

Im letzten Saisonspiel des Jahres 2016 trifft der FC Red Bull Salzburg daheim auf den RZ Pellets WAC. Dieses Spiel der 20. Runde der Tipico Bundesliga findet Heute am Samstag, den 17. Dezember 2016, ab 18:30 Uhr in der Red Bull Arena statt und wird von Schiedsrichter Markus Hameter geleitet.

Mit einem Heimsieg und einem gleichzeitigen Punkteverlust des aktuellen Leaders SCR Altach, der zum Abschluss der letzten Meisterschaftsrunde des Jahres am Sonntag daheim den SK Rapid Wien fordert, könnten die Salzburger noch als Tabellenführer überwintern.

Andreas Ulmer:

Es wäre sehr schön für uns, wenn wir nach der erfolgreichen Aufholjagd im Herbst noch an der Tabellenspitze überwintern könnten, aber in Wahrheit ist es für uns doch viel wichtiger, am Ende der Saison ganz oben zu stehen.

Pressekonferenz vor RZ Pellets WAC

Überzeugende Leistung gefordert

Den Roten Bullen gelang in der laufenden Meisterschaft gegen den WAC noch kein Sieg. Die bisherigen Aufeinandertreffen endeten remis (1:1 bzw. 2:2). In den Heimspielen gegen die Kärntner gelang den Roten Bullen stets zumindest ein Treffer, insgesamt 25 Tore. So viele Gegentore kassierte der RZ Pellets WAC auswärts gegen kein anderes Team der Tipico Bundesliga. Zudem sind die Salzburger gegen den WAC in Heimspielen ungeschlagen (fünf Siege, vier Remis). Auch wenn die Bilanz gegen die Kärntner ausgeglichen ist, fordert Trainer Oscar Garcia umso mehr Konzentration auf dem Platz:

Gegen den WAC müssen wir auf höchstem Niveau spielen und dieselbe gute Leistung abrufen wie in den letzten Spielen auch. Wir wissen alle, dass wir in dieser Saison noch nicht gegen sie gewonnen haben und die Mannschaft ist heiß auf dieses letzte Saisonspiel. Wir wollen unbedingt drei Punkte holen und dann in den wohlverdienten Urlaub gehen, schöne Feiertage verbringen und uns von der bisher sehr intensiven Saison erholen.
 

Defensivstarke Kärntner

Darüber hinaus kassierte der FC Red Bull Salzburg, erstmals in der Meisterschaft, in den vergangenen 22 Heimspielen nie mehr als ein Gegentor. Aber der RZ Pellets WAC zählt zu den defensiv stärksten Mannschaften der Liga und gewann unter Heimo Pfeifenberger in der Tipico Bundesliga nur, wenn der Gegner nicht traf. Alle 14 Siege unter dem Salzburger Trainer im Dienste der Kärntner wurden zu null eingefahren.

Andreas Ulmer:

Die Kärntner sind gegen uns immer sehr gut eingestellt und versuchen bei jedem Spiel, bis zum Schluss noch zu einem Torerfolg zu kommen. Trotz Führung ist es uns in den letzten beiden Partien nicht gelungen, unseren Kasten sauber zu halten. Aber speziell in unseren letzten Spielen haben wir gezeigt, dass wir eine Führung bis zum Ende sehr gut verteidigen können. Das wollen wir auch am Samstag wieder schaffen.

 

PERSONALSITUATION

Nicht einsatzbereit sind Smail Prevljak (Knie), Wanderson, Jonatan Soriano und Munas Dabbur (alle Oberschenkelverletzung). Dayot Upamecano ist aufgrund einer Rot-Sperre nicht mit dabei.

Fredrik Gulbrandsen hat nach langer Verletzungspause gestern erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert.

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen DEN WAC

15.10.2016 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 2:2 (0:1)
30.07.2016 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 1:1 (0:0)
15.05.2016 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 1:0 (0:0)

12.03.2016 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
01.12.2015 Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 1:1 (0:1)
19.09.2015 RZ Pellets WAC – Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
 

Weihnachtliches Fansingen

SONNTAG, 18. Dezember 2016 – 16:30 Uhr

Unter dem Motto „Gemeinsam für die gute Sache” wollen unsere Fans für einen guten Zweck den Stress der letzten Tage vergessen, den Fußball etwas ruhen lassen und einen Hauch von Weihnachtsstimmung in die Red Bull Arena zaubern.

Kommt mit Familie und Freunden zum Fansingen auf der NORDKURVE SALZBURG, wo im Kerzenschein traditionelle und moderne Weihnachtslieder gesungen werden.

Der Reinerlös der verkauften Kerzen wird der MS Forschungsgesellschaft gespendet. Liedertexte zum Mitsingen werden zur Verfügung gestellt.

Unsere Fanclubs freuen sich auf ein zahlreiches Kommen und einen besinnlichen Abend in der Red Bull Arena!