U15 verteidigt den Titel in der ÖFB Jugendliga

AKA FC Red Bull Salzburg U15 vs. AKA Tirol U15; 4:1 (3:1). Torschützen: Aigner (3.), Karamatic (5.), Adamu (17./ 62.) - Kreidl (9.)

Die Mannschaft von Alexander Zickler beendet eine erfolgreiche Saison als Meister

Die U15 des FC Red Bull Salzburg verteidigt den Titel in der ÖFB Jugendliga erfolgreich und kürt sich nach dem Erfolg der vergangenen Saison erneut zum Meister. Nach dem 4:1-Sieg gegen die AKA Tirol in der Nachtragspartie der 18. Runde hält die Mannschaft von Alexander Zickler bei nunmehr 48 Punkten und liegt zwei Runden vor Schluss uneinholbar mit sieben Zählern Vorsprung vor dem ersten Verfolger, der AKA Steiermark. Von den bislang 20 gespielten Partien konnte die Mannschaft rund um Kapitän Nicolas Seiwald 15 gewinnen, teilte drei Mal die Punkte und musste nur zwei knappe Niederlagen hinnehmen. Dabei stehen beachtliche 48 erzielte Treffer zwölf Gegentoren gegenüber.

Die Jungbullen dominierten die Partie gegen die Tiroler, erspielten sich eine Vielzahl an guten Möglichkeiten und legten bereits in den Anfangsminuten durch zwei Tore von Sebastian Aigner und Mateo Karamatic die Basis für den Erfolg. Kurz nach dem Anschlusstreffer der Tiroler stellte Chikwubuike Adamu auf den 3:1-Pausenstand. Auch in Durchgang zwei waren die Salzburger klar überlegen, zeigten weiterhin viel Spielfreude, bauten die Führung durch den zweiten Treffer von Chikwubuike Adamu auf 4:1 aus und fuhren schlussendlich einen ungefährdeten Heimsieg ein.

Alexander Zickler:

Für die Mannschaft und den gesamten Trainerstab ist der Meistertitel eine Belohnung für die harte Arbeit während der gesamten Saison. Nach kleinen anfänglichen Schwierigkeiten haben wir gut in die Meisterschaft gefunden und eine tolle Entwicklung genommen. Meine Mannschaft hat bei dem deutlichen Heimsieg gegen die AKA Tirol gezeigt, dass wir die Saison mehr als verdient als Tabellenerster beenden werden – das macht uns sehr stolz.