Rote Bullen vor CL-Qualifikation gegen RSC Anderlecht im Test | Verabschiedung von Konrad Laimer | Freier Eintritt für Dauerkartenbesitzer und alle bis 14 Jahre

Endspurt in der Vorbereitungsphase: Langsam, aber sicher neigt sich die Vorbereitungsphase auf die bevorstehende Fussball-Saison dem Ende zu. Ehe die Roten Bullen aber am kommenden Montag in Richtung Malta aufbrechen, wo wir im Hinspiel der 2. CL-Qualifikationsrunde am Dienstag, den 11. Juli 2017 auf Hibernians FC Treffen, stehen noch zwei wichtige Testspiele auf dem Programm.

Seit Dienstag steht also der Gegner in der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League fest. Wenig überraschend treffen wir auf Hibernians FC aus Malta. Die Malteser konnten sich im Erstrunden-Duell gegen den FC Infonet Tallinn mit einem Gesamtscore von 3:0 durchsetzen.

Der Spieltermin für das Hinspiel in Malta wurde auf Dienstag, den 11. Juli 2017 um 20:30 Uhr angesetzt. Das Rückspiel in der Red Bull Arena findet am Mittwoch, den 19. Juli 2017 ab 20:30 Uhr statt. Hierfür gibt es ab 07.07.2017 (ab 09:00 Uhr) im Ticketing & Service Center und im Online Ticket-Shop Eintrittskarten zu kaufen.

SAISONERÖFFNUNGSSPIEL VS. RSC ANDERLECHT

Kurz vor dem ersten Pflichtspiel in der bevorstehenden Saison 2017/2018 testen die Roten Bullen am 06. Juli um 19:00 Uhr in Mondsee gegen die WSG Wattens, ehe mit dem Saisoneröffnungsspiel gg. RSC Anderlecht (am 07. Juli um 19:00 Uhr in der Red Bull Arena) die Testspielserie feierlich beendet wird. 

Für das Team von Trainer Marco Rose, das vier Tage später auf Malta in der Qualifikation zur UEFA Champions League den ersten Pflichtspieleinsatz haben wird, ist das Duell mit dem belgischen Champions League-Starter also der letzte wichtige Test vor dem Ernstfall. Rose freut sich auf das morgige Match:

Das ist genau das, was wir jetzt brauchen. Wir wollen auf hohem Niveau testen und sehen, wo wir stehen und was wir uns bis jetzt erarbeitet haben. Da tut so ein Brocken wie Anderlecht richtig gut, um möglicherweise nochmal Dinge zu erkennen, die verbessert werden müssen.

Schon einmal trafen diese beiden Mannschaften in einem Vorbereitungsspiel aufeinander. Die Begegnung am 08. Juli 2012 endete 2:0. 

Bei diesem Spiel könnte es zu einem möglichen Wiedersehen mit einem alten Bekannten kommen. Der belgische Rekordmeister ist nämlich sehr daran interessiert, die Kaufoption bei Leipzig-Leihgabe Massimo Bruno zu ziehen. Der Mittelfeldspieler war ein Jahr nach Salzburg verliehen und absolvierte in der vergangenen Saison bei seinem Heimatverein 39 Pflichtspiele.

DAUERKARTEN-VORTEIL

Übrigens: Wer sich bis zum Saisoneröffnungsspiel am 07. Juli 2017 schon eine DAUERKARTE für die kommende Saison gesichert hat, erhält für das Freundschaftsspiel gegen RSC Anderlecht in der Red Bull Arena freien Eintritt.

Passend zum Ferienbeginn haben auch alle Kidz unter 14 Jahren an diesem Tag freien Eintritt. Die kostenlosen Kinder-Tickets sind im Ticketing & Service Center in der Red Bull Arena erhältlich.

DAS NEUE MATCH-JERSEY 2017/2018

Nachdem die internationalen Trikots bereits in der vergangenen Woche vorgestellt wurden, werden die Fans morgen Walke, Lainer, Ulmer & Co. erstmals in den neuen nationalen Heimtrikots zu sehen bekommen. Diese (und auch die neuen Auswärtsdressen) gibt es am Spieltag ab 09:00 Uhr im Bullshop zu erwerben.

Außerdem haben wir rund um den Launch des neuen Heim-Jerseys, welches beim Saisoneröffnungsspiel erstmals zum Einsatz kommen wird, in und rund um die Stadt Salzburg eine lustige Fan-Aktion für euch geplant. Lasst euch überraschen!

ABSCHIED VON KONRAD LAIMER

Das Saisoneröffnungsspiel gegen den belgischen Rekordmeister nehmen wir auch zum Anlass, um Konrad Laimer gebührend in der Red Bull Arena zu verabschieden. Zum Ende der abgelaufenen Saison wurde Laimer von den Trainern und Managern der Österreichischen Fußball-Bundesliga zum „Spieler der Jahres“ gewählt und verlässt Salzburg in Richtung deutsche Bundesliga, wo er künftig für RB Leipzig auflaufen wird. Der gebürtige Salzburger hat beim FC Red Bull Salzburg beinahe alle Nachwuchsmannschaften bis in die Kampfmannschaft durchlaufen und insgesamt 77 Pflichtspiele (Champions League-Qualifikation, Europa League, Tipico Bundesliga und ÖFB Cup) für uns absolviert.

Sieben Pflichtspiele in vier Wochen

Vor allem der Saisonbeginn hat es in sich, denn die Roten Bullen werden nach den ersten vier Wochen mit der 2. Champions League-Qualifikationsrunde, der 1. Runde im UNIQA ÖFB Cup und den ersten Bundesliga-Spielen insgesamt sieben Pflichtspiele in den Beinen haben. Vorausgesetzt unsere Mannschaft schafft den Aufstieg in die 3. CL-Qualifikationsrunde wären es sogar neun Pflichtspiele.

Andi Ulmer sieht das aber gelassen:

Es ist nicht das erste Mal, dass wir mit so einer Situation zu tun haben. Wir werden gut auf diese Herausforderung eingestellt und haben auch in der Vergangenheit bewiesen, dass wir ohne gröbere Verletzungen und Ausfälle mit der hohen Belastung gut umgehen können. Ich sehe da überhaupt kein Problem.

SAISONAUFTAKT

  • 11. Juli – 2. Quali-Runde UEFA Champions League (Hinspiel)
  • 15. Juli – 1. Runde UNIQA ÖFB Cup
  • 19. Juli – 2. Quali-Runde UEFA Champions League (Rückspiel)
  • 22. Juli – 1. Runde Tipico Bundesliga 2017/18