Interessante Zahlen, Daten und Fakten zur 8. Runde in der Tipico Bundesliga

In der achten Runde der Tipico Bundesliga endete die Begegnung des Serienmeisters auswärts bei den Burgenländern mit einem knappen 2:1-Sieg dank eines frühen Treffers von Munas Dabbur (12.) und einem Tor von Amadou Haidara in den letzten Sekunden der Nachspielzeit (94.). In der Tabelle haben wir damit Boden auf Tabellenführer Sturm Graz gutgemacht und sind bis auf einen Punkt herangerückt.

Auch wenn unsere Mannschaft gestern auswärts beim SV Mattersburg die Negativserie an nicht gewonnenen Auswärtsspielen im Pappelstadion beenden konnte, war der Sieg alles andere als leicht verdient. Im Gegenteil: Ein glückliches Last-minute-Tor von Youngster Amadou Haidara bewahrte uns vor einem weiteren Punkteverlust bei den Burgenländern. In der Nachspielzeit drückten wir weiterhin beharrlich auf das 2:1 und wurden letztendlich für die Mühe belohnt. Doudou setzte praktisch mit dem Schlusspfiff nach Flanke von Andreas Ulmer mit einem schönen Schuss ins lange Eck noch den Schlusspunkt.
 

BL8: SVM vs. RBS

Ein Debüt Mit Ausrufezeichen

Neuzugang Jerome Onguene feierte gleich drei Premieren. Nach seinem ersten Einsatz als Kooperationsspieler beim FC Liefering gegen den KSV 1919 feierte er gegen den SV Mattersburg sein Bundesliga-, Pflichtspiel- und Startelf-Debüt. Dabei überzeugte der junge französische U21-Nationalteamspieler als rechter Innenverteidiger vom Fleck weg. Für einen Spieler, der gerade einmal drei Wochen mit seinem neuen Team trainiert, wirkte er enorm präsent am Platz und strahlte viel Selbstsicherheit am Ball aus. Dieser Eindruck wird von seiner doch beeindruckenden Einzelstatistik untermauert: 71 Pässe gespielt (die meisten), 28,2 % davon lange Pässe (Bestwert aller Feldspieler), Passquote von 84,5 %.

Youngsters Trumpfen Auf

Zweifelsohne ist Youngster Amadou Haidara – der gestern als jüngster Spieler auf dem Platz das Rauch-„Rookie of the Match“-Trikot trug – der Held der Stunde. Wieder einmal bewies eines unserer Nachwuchstalente, dass sie nicht nur Qualität besitzen, sondern auch Nerven wie Drahtseile haben. Wenn es hart auf hart geht, kann Trainer Marco Rose auf die jugendliche Unbeschwertheit seiner Youth League-Champions vertrauen und wurde bis jetzt jedenfalls noch nicht enttäuscht. Im Gegenteil: Xaver Schlager, Hannes Wolf und eben Amadou Haidara sind schon jetzt die Topstars von morgen, und mit Samuel Tetteh, Patson Daka und Luca Meisl steht auch schon die nächste Generation der Nachwuchstalente in den Startlöchern für höhere Aufgaben. Wir dürfen also gespannt sein, wie sich unsere jungen Eigenbauspieler im Laufe der Zeit entwickeln werden.

Wir Peilen die TabellenSpitze an

Das wichtigste Ziel hat die Mannschaft von Trainer Marco Rose mit dem 2:1-Sieg gegen die Mattersburger erreicht. Wir haben den Abstand auf Leader Sturm Graz auf einen Punkt verkürzt, und das ist in Hinblick auf das bevorstehende Schlagerspiel gegen den FK Austria Wien am kommenden Sonntag eine sehr gute Ausgangslage. Interessant ist, dass Munas Dabbur sein 7. Tor in der Tipico Bundesliga erzielte, dabei aber erstmals in einem Auswärtsspiel traf und sich mit Deni Alar derzeit Platz eins in der aktuellen Torschützenliste teilt. In der Scorerliste führt er mit sieben Punkten das Feld an. Valon Berisha lieferte in dieser Saison der Tipico Bundesliga schon zwei Assists ab – beide für Munas Dabbur. Amadou Haidara erzielte sein 2. Tor in der Tipico Bundesliga – beide in Auswärtsspielen.

VORSCHAU

In der Tipico Bundesliga treffen wir in der 9. Runde am Sonntag, den 24. September 2017 (16:30 Uhr) zu Hause auf Austria Wien.

Zuvor geht es in der zweiten Runde des UNIQA ÖFB Cups, am Donnerstag, den 21. September 2017 um 19:00 Uhr gegen den Regionalligisten ASK Bruck/Leitha um den Aufstieg in die dritte Cup-Runde.