Hochkarätiges internationales U16-Turnier geht in Salzburg in seine neunte Runde

Von 10. bis 12. August 2017  treffen in der Red Bull Fußball- und Eishockey-Akademie wieder zwölf Teams aus zehn Nationen und von drei Kontinenten aufeinander. In der ersten Partie (12:00 Uhr) fordert die U16 der Red Bull Fußball Akademie den italienischen Top-Club Atalanta Bergamo.  

Besonders spannend wird dabei sein, welche Spieler sich heuer ins Rampenlicht spielen können und möglicherweise das Zeug zum nächsten internationalen Star, wie Mateo Kovacic und Youri Tielemans, haben. Eines ist sicher, es werden auch bei der Next Generation Trophy 2017 wieder zahlreiche Scouts vor Ort sein und den Akteuren in den 30 Partien genau auf die Beine schauen.

Seit 2014 findet die NGT in der Red Bull Akademie statt

TITELVERTEIDIGER BENFICA LISSABON

Anders als im Finale der UEFA Youth League hatten die Portugiesen beim Finale der Next Generation Trophy 2016 das bessere Ende für sich. Benfica Lissabon setzte sich in einem hochklassigen Finale gegen Manchester City knapp, aber verdient durch. Heuer wartet erneut ein hochkarätiges Teilnehmerfeld. So zählen dieses Mal neben dem Titelverteidiger weitere internationale Kaliber wie Dinamo Zagreb (Sieger 2009), Valencia, Borussia Dortmund, Midtjylland und Atalanta Bergamo zum Starterfeld. Aber auch die traditionellen Teilnehmer der verschiedenen Red Bull-Akademien (Brasilien, New York und Leipzig), die in den vergangenen Jahren oftmals ihre Qualität unter Beweis stellen konnten, werden erneut ihr Glück versuchen. Zudem nimmt mit der Wiener Austria ein zweites österreichisches Spitzenteam an der Next Generation Trophy teil. Abgerundet wird das Teilnehmerfeld von der West African Football Academy, die auch in den letzten Jahren regelmäßig zu begeistern wusste.

Letzter Sieg 2015

STATEMENTS

Bernhard Seonbuchner (Sportlicher Leiter Red Bull Fußball Akademie):

Wir haben in den letzten Jahren immer gezeigt, für welche Art des Fußballs wir stehen, das möchten wir natürlich auch heuer wieder auf den Platz bringen. Wenn uns das gelingt, sind Erfolgserlebnisse die logische Konsequenz, auch wenn in K.-o.-Duellen oftmals Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage entscheiden.

Die Next Generation Trophy ist ein fixer Bestandteil unserer Vorbereitung, ein wichtiger Gradmesser und essentiell als Baustein für die Entwicklung unserer U16. Neben der sportlichen Leistung möchten wir uns aber natürlich auch wieder als attraktiver Gastgeber präsentieren und dem guten Ruf des Turniers erneut gerecht werden.

Alexander Schmidt (Trainer der Red Bull Fußball Akademie U16):

Meine Mannschaft hat sich in den letzten Trainingswochen sehr gut präsentiert, in der ersten Phase der Vorbereitung einen tollen Eindruck hinterlassen und ist definitiv bereit. Von diesem Aspekt her möchten wir auch bei unserem Heimturnier eine entscheidende Rolle spielen. Ein guter Start in die erste Partie in einer Dreiergruppe ist entscheidend, von dem her werden wir alles daran setzen, dass uns dieser auch gelingt. Bei einem Turnier kann viel passieren, aber wir werden fokussiert an die Sache herangehen und konzentrieren uns immer erst auf die nächste Aufgabe.


Berkay Dogan (Kapitän der Red Bull Fußball Akademie U16):

Für uns Spieler ist ein derartig hochkarätig besetztes Heimturnier selbstverständlich etwas Besonderes. Wir haben bislang gut trainiert und sind von unserem Trainer super eingestellt worden. Wir wissen, dass bei diesem Wettbewerb volle Konzentration gefragt ist und man sich kein schlechtes Spiel leisten kann. Ich war ja letztes Jahr schon bei der Next Generation Trophy dabei, kenne die spezielle Atmosphäre und weiß, was auf uns zukommt. Dennoch ist es heuer etwas ganz Spezielles, denn ich darf unsere Mannschaft als Kapitän aufs Feld führen. Die Vorfreude ist schon richtig groß, und wir wollen tolle Spiele zeigen. Ich bin zuversichtlich, dass uns das gelingt.

ob die Jungbullen auch bei der NGT 2017 grund zur Freude haben?