FC Red Bull Salzburg am Mittwoch ab 18:30 Uhr gegen Mattersburg

Keine Verschnaufpause für den FC Red Bull Salzburg! Bereits am Mittwoch, den 29. November 2017 geht es für die Roten Bullen mit dem Heimspiel gegen den SV Mattersburg weiter. Diese Begegnung der 17. Runde der Tipico Bundesliga in der Red Bull Arena beginnt um 18:30 Uhr und wird von Schiedsrichter Alexander Harkam geleitet.

Eine beeindruckende Serie steht vor ihrer Fortsetzung! Unsere Mannschaft sammelte in den ersten 16 Saisonspielen 37 Punkte – erstmals so viele seit 2005. Aber so einfach wie auf dem Papier wird das bevorstehende Liga-Match gegen das Team von Gerald Baumgartner ganz sicher nicht. Daher ist Trainer Marco Rose erneut sehr vorsichtig mit Erfolgsprognosen:

Marco Rose:

Die Dinge entwickeln sich bisher richtig positiv für uns. Grund dafür ist eine Mannschaft, die bereit ist, fleißig zu arbeiten, die Talent und eine gute Mentalität hat. Auch das Team drum herum funktioniert wirklich gut. Fakt ist aber auch, dass wir am Mittwoch gegen Mattersburg spielen und da weitermachen wollen, wo wir aufgehört haben. Das ist unsere Aufgabe, die wird schwierig genug. Für uns geht es jetzt darum, in den letzten fünf Spielen vollen Fokus auf das Wesentliche zu richten, und die Bereitschaft zu zeigen, an Grenzen und über Grenzen zu gehen.

Pressekonferenz vor SV Mattersburg

Respekt vor dem Gegner

Die Ausgangslage gegen die Burgenländer sieht zwar vielversprechend aus, denn die vergangenen sechs Heimspiele in der Tipico Bundesliga gegen den SV Mattersburg konnten wir allesamt gewinnen. Obendrein waren diese sechs Duelle mit insgesamt 20 Treffern zudem auch noch sehr torreich. Aus gutem Grund warnt Trainer Marco Rose aber dennoch vor den kämpferischen Burgenländern, denn auswärts tat man sich gegen die Mattersburger alles andere als leicht. Zum Glück spielen wir aber nicht im Pappelstadion, sondern empfangen den Gegner auf heimischem Boden, und da sind wir seit über einem Jahr in der Tipico Bundesliga ungeschlagen. Die letzte Heimniederlage setzte es am 27. November 2016 gegen den FC Flyeralarm Admira.

Marco Rose:

Es wird eine Mannschaft kommen, die physisch sehr stark ist, die aber über die Saison hin auch mit vielen unterschiedlichen Ideen Spiele angegangen ist. Wir müssen uns sicher darauf einstellen, dass sie uns mal attackieren. Dann werden sie phasenweise aber auch wieder tiefer stehen, und dafür müssen wir dann Lösungen finden. Das heißt, wir müssen in Summe wieder sehr aufmerksam sein und brauchen eine gute Leistung, denn wir wollen das Spiel gewinnen.

Stark im Kollektiv

Defensiv wie offensiv hat sich die Rose-Elf kontinuierlich in den letzten Monaten stark gesteigert, und das unabhängig von personellen Engpässen, Doppel- und Dreifachbelastung und Systemumstellungen. Speziell im Angriff ist diese positiven Entwicklung deutlich zu erkennen. Dabbur, Hwang, Gulbrandsen & Co. erzielten 30 Tore aus dem laufenden Spiel heraus – ein absoluter Topwert in der aktuellen Liga-Statistik. Die Salzburger kassierten zudem erst acht Tore aus dem laufenden Spiel heraus – ebenfalls Topwert. Das Power-Programm mit insgesamt drei englischen Wochen hintereinander ist natürlich nicht ganz ohne:

Marin Pongracic:

Wir sind momentan schon ein bisschen müde. Drei Spiele in einer Woche – vor allem auf solchem Niveau – kosten schon Kraft. Aber wir werden gut regenerieren und haben auch noch frische Spieler. Dann sind wir am Mittwoch wieder hundertprozentig fit, denn es steht ein wichtiges Spiel an, das wir gewinnen wollen, um den Abstand auf Sturm Graz möglichst zu vergrößern.

Gefährlich bei Standards

Dass der SK Rapid bekanntermaßen viele Tore aus Standards erzielt, ist kein Geheimnis. Umso mehr überrascht es hingegen, dass nicht die Wiener, sondern die Burgenländer die meisten Tore (12) nach Standards erzielten. Allerdings kassierte die Mannschaft von Trainer Gerald Baumgartner bis dato auch die meisten Gegentore aus Standardsituationen.

Personalsituation

Der Einsatz von Hannes Wolf (Sprunggelenk) ist fraglich.

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen MATTERSBURG!

17.09.2017    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    1:2
06.05.2017    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    2:1
25.02.2017    FC Red Bull Salzburg – SV Mattersburg    1:0
06.11.2016    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    2:1
20.08.2016    FC Red Bull Salzburg – SV Mattersburg    3:1
19.03.2016    FC Red Bull Salzburg – SV Mattersburg    2:1

06.12.2015    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    0:0
26.09.2015    FC Red Bull Salzburg – SV Mattersburg    4:2
25.07.2015    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    2:1
13.04.2013    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    1:2
15.12.2012    FC Red Bull Salzburg – SV Mattersburg    7:0
06.10.2012    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    1:3