Unsere Rekordserie geht weiter

Neben 20 Bundesliga-Spielen und 12 auf internationalem Parkett standen in dieser Saison auch noch drei Partien im UNIQA ÖFB Cup für uns an. Im dritten und letzten Teil unseres Herbstrückblicks lassen wir diese noch einmal Revue passieren.

Der bisherige Bewerbsverlauf

Nachdem in der ersten Runde der Deutschlandsberger SC aus der Regionalliga Mitte klar mit 7:0 besiegt werden konnte, wartete in Runde zwei mit dem ASK-BSC Bruck an der Leitha ein Gegner, der sich als zäh erweisen sollte. Der Regionalligist aus dem Osten Österreichs erkämpfte ein 1:1 in der regulären Spielzeit und zwang uns in die Verlängerung. Die Mannen von Marco Rose bewiesen aber einen langen Atem, bündelten noch einmal alle Kräfte und gingen nach 120 Minuten doch noch mit 3:1 als Sieger vom Platz. Bei diesem Spiel wurde erstmals von der neuen Regelung Gebrauch gemacht, in der Verlängerung einen zusätzlichen, vierten Spielerwechsel durchzuführen. Patson Daka kam als vierte frische Kraft in die Partie und erzielte nur vier Minuten nach seiner Einwechslung seinen ersten Pflichtspieltreffer für uns.

Weniger nervenaufreibend – wenngleich trotzdem ebenfalls keine einfache Aufgabe – war das Duell mit der TuS Bad Gleichenberg im Achtelfinale. Ein souveräner 3:0-Sieg bedeutete den Aufstieg ins Viertelfinale. Damit konnten wir die letzten 27 Spiele im Cup alle für uns entscheiden. Die letzte Niederlage unserer Mannschaft in einem Cup-Spiel liegt mittlerweile über viereinhalb Jahre zurück. Im Halbfinale am 7. Mai 2013 mussten wir gegen den FC Pasching die bis dato letzte Niederlage in diesem Bewerb hinnehmen.

Einsatzzeiten

Wie üblich rotierte Marco Rose in den drei Cupspielen kräftig. So wurden insgesamt 28 Spieler eingesetzt, darunter u. a. Igor, Enock Mwepu, Luca Meisl und Samuel Tetteh, die im Cup ihre Pflichtspieldebüts gaben. Dauerbrenner gab es mit Cican Stankovic und Amadou Haidara nur zwei. Sie standen beide die gesamten 300 Minuten auf dem Feld.

Der nächste Gegner

Im Viertelfinale treffen wir auf den aktuell Tabellenachten der Regionalliga Mitte, den SK Austria Klagenfurt. Gespielt wird am 27./28. Februar in der Red Bull Arena. Genauer Termin wird noch fixiert.

AUCH BEI DIESEM SPIEL ZÄHLEN WIR AUF EURE TATKRÄFTIGE UNTERSTÜTZUNG. DANKE FÜR EIN TOLLES JAHR 2017 und bis bald im neuen JAHR!

Highlights 2017