Am Sonntag ab 17:00 Uhr Erster gegen Zweiter

Im vorletzten Heimspiel kommt unser schärfster Verfolger nach Salzburg. Unsere Mannschaft trifft am Sonntag, den 12. Mai 2019 ab 17:00 Uhr auf den LASK. Die Begegnung in der Red Bull Arena wird von Schiedsrichter Rene Eisner geleitet.

Nach einer höchst erfolgreichen letzten Woche mit dem Cup-Sieg und der anschließenden Fixierung des Meistertitel 2019 am vergangenen Sonntag beim Auswärtsspiel gegen Austria Wien geht es also mit einem echten Kracher weiter. Dabei wollen unsere Burschen einfach „Spaß haben“, wie Andre Ramalho im Vorfeld der Partie erklärte, auch wenn bereits alles entschieden ist. Wer unsere Mannschaft kennt, der weiß also, dass wir auf eine flotte Partie gespannt sein dürfen, zumal beide Teams dafür bekannt sind, mit offenem Visier anzutreten.

Gespannt dürfen wir auch auf mögliche personelle Rochaden sein. So kündigte Marco Rose bereits an, in den letzten drei Runden „allen gerecht werden“ zu wollen und verriet schon eine Personalentscheidung: Erling Haaland, der ab nächster Woche zur WM-Vorbereitung der norwegischen U20 stößt, wird auf jeden Fall zum Einsatz kommen und sicherlich darauf aus sein, zu beweisen, dass er genau weiß, wo das Tor steht. Dies gelang zuletzt nämlich gleich mehreren Spielern bei uns: Unsere letzten acht Treffer in der Tipico Bundesliga erzielten acht verschiedene Spieler ...

Personelles

Jasper van der Werff (Knie) ist verletzungsbedingt nicht im Einsatz. Marin Pongracic fehlt wegen einer Oberschenkelblessur, Andreas Ulmer fällt mit einer Wadenverletzung aus. Jerome Onguene ist aufgrund einer Knieverletzung nicht dabei. Der Einsatz von Enock Mwepu (Knöchelverletzung) ist fraglich.

Statements

Marco Rose über …

… das Spiel gegen den LASK:

Für das Spiel gegen LASK heißt das, dass wir uns diesen Titel – egal, was noch passiert – nicht mehr nehmen lassen können. Die Anspannung ist es jetzt ein bisschen abgefallen, die Trainingswoche ist etwas anders, und die Jungs hatten ein paar Tage länger frei. Klar ist aber auch: Wenn wir auf den Platz gehen, dann wollen wir wieder richtig hart arbeiten. Das heißt, dass die Trainingseinheiten sehr ordentlich waren und wir natürlich auch am Sonntag versuchen wollen, dieses Spiel zu gewinnen.

Andre Ramalho über …

… die Voraussetzungen beim LASK-Match:

Ich freue mich auf das Spiel gegen den LASK, denn das ist etwas Besonderes. Es ist kein Zufall, dass sie so gut sind und auf dem zweiten Platz stehen. Sie haben eine sehr starke Saison gemacht. Wir sind jetzt zwar schon Meister, wollen aber unbedingt wieder gewinnen und bei diesem Spiel auch Spaß haben.

… einen möglichen Seitenblick auf das Spiel Tottenham gegen Everton am Sonntag:

Klar ist das Spiel von Tottenham am Sonntag wichtig, weil es da auch um unsere nächste Saison geht. Aber an erster Stelle steht unser Spiel gegen den LASK, erst danach können wir uns darum kümmern. An erster Stelle steht immer der FC Red Bull Salzburg.

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen den LASK

07.04.2019    LASK – FC Red Bull Salzburg    0:2
28.10.2018    LASK – FC Red Bull Salzburg    3:3
29.07.2018    FC Red Bull Salzburg – LASK    3:1
08.04.2018    LASK – FC Red Bull Salzburg    1:0