Spielfeld in der Red Bull Arena in weniger als zwei Wochen komplett ausgetauscht

Nach 666 Tagen und insgesamt 56 höchst erfolgreichen und emotionalen Spielen – wovon kein einziges(!) verloren wurde – hat der Rasen in der Red Bull Arena nun ausgedient und wurde In absoluter Rekordzeit erneuert.

Der Rasen war zwar optisch noch in einem guten Zustand, die enormen Belastungen und die vielen Spiele (mit der Youth League-Mannschaft und dem FC Liefering spielten zeitweise gleich drei Mannschaften in der Red Bull Arena) hinterließen aber ihre Spuren.

So haben am Donnerstagabend unsere Burschen auf dem Rasen noch den sensationellen 3:1-Heimerfolg gegen Celtic Glasgow in der UEFA Europa League gefeiert, und nicht einmal 12 Stunden später war vom Grün in der Red Bull Arena nichts mehr zu sehen.

Denn bereits am Freitagmorgen rollten die Bagger auf das Spielfeld und entfernten den kompletten Rasen. In den Folgetagen wurde der Untergrund vollständig erneuert und eine neue Erdschicht aufgetragen. Am Montag folgte das Ausrollen der ersten Rasenbahnen, und zur Wochenmitte erstrahlte dann das komplette Spielfeld wieder in saftigem Grün.

Hier noch ein paar Key Facts:

  • 2.000 Tonnen Erde wurden ingesamt bewegt
  • 7.200 m² Rasenfläche wurden verlegt
  • 100%iger Naturrasen, der aus der Nähe von München stammt
  • Tragschicht besteht aus einem Erde-Kunststofffaser-Gemisch, wobei feste Fasern für die Verwurzelung und die Durchlässigkeit der Rasenschicht sorgen und elastische Fasern Verletzungen vorbeugen sollen
  • vier neue Drainagen im südlichen Bereich des Stadions wurden verlegt
     
Der Rasentausch im Zeitraffer