Am Samstag ab 17:00 Uhr im Pappelstadion

Das erste Auswärtsmatch in der neuen Bundesliga-Saison 2018/19 führt uns ins Burgenland, genauer gesagt, zum SV Mattersburg.

Die Vorzeichen vor diesem Match stehen grundsätzlich gut, blieben wir doch in der vergangenen Saison gegen den SV Mattersburg ungeschlagen. Drei Siege und ein Remis in der Bundesliga sowie ein Sieg im Cup-Halbfinale standen für uns gegen die Burgenländer in der abgelaufenen Spielzeit auf der Habenseite.

Trotzdem sind wir vor der Reise nach Mattersburg gewarnt. Denn der SVM gewann seit dem Wiederaufstieg gegen uns insgesamt drei Bundesliga-Heimspiele – dies gelang in diesem Zeitraum keinem anderen Team in der Tipico Bundesliga.

Mit Smail Prevljak, letzte Saison Leihspieler beim SVM, ist ihnen jedoch deren gefährlichster Angreifer (16 Tore in 32 BL-Spielen) abhandengekommen. Er ist bekanntermaßen ja im Sommer zu uns zurückgekehrt und geht nun wieder für unseren Club auf Torjagd.

Und dass er auch während der Sommerpause das Toreschießen nicht verlernt hat, zeigte er uns bereits auf beeindruckende Art und Weise. Smail traf in vier von sechs Testspielen während der Vorbereitung, und auch im Cup-Spiel gegen ASKÖ Oedt krönte er seine Leistung mit einem Treffer.
 

Personelles

Patrick Farkas (Knie) und Fredrik Gulbrandsen (Oberschenkel) fehlen verletzungsbedingt. Alexander Walke (Hüftverletzung) und Kilian Ludewig (Knöchelblessur) sind ebenfalls nicht einsatzbereit.
 

Statements

Marco Rose über …
die Maßnahmen bei der Spielvorbereitung in Hinblick auf das heiße Wetter:

Ich persönlich bin ja ein Sommertyp und ich freue mich grundsätzlich, wenn es warm ist. Aber sich dabei zu bewegen, ist schon etwas schwieriger und für unsere Mannschaft ist das natürlich ein Thema. Deshalb haben wir heute eher kurz trainiert, das aber sehr intensiv. Drumherum geht es darum, dass man viel trinkt, gut und leicht isst und vor allem gut regeneriert. Dann sollte man da ganz gut durchkommen.

das Aufeinandertreffen mit dem SVM:

Der SV Mattersburg wirft immer alles rein, investiert alles und ist bereit, über Grenzen zu gehen. Man trifft da immer auf einen sehr kompakten Gegner, der extrem fleißig verteidigt und viele Leute hinter dem Ball hat. Und dann lauern sie auf eine der wenigen Situationen, um umzuschalten und gefährlich vors Tor zu kommen. Darauf müssen wir in Mattersburg immer eingestellt sein.
 

Smail Prevljak über …
sein letztes Jahr beim SV Mattersburg:

Dieses Jahr in Mattersburg war für mich wichtig und ich bin dem Trainer und dem Verein sehr dankbar, dass sie mir die Chance gegeben haben. Aber jetzt bin ich wieder Spieler von Red Bull Salzburg und werde alles dafür tun, um auch hier erfolgreich zu sein.

das Duell mit seinem Ex-Klub:

Wir wissen, dass Mattersburg sehr heimstark ist. Sie werden eher defensiv spielen und auf Konter lauern. Aber darauf sind wir vorbereitet.
 

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen den SV Mattersburg

20.05.2018    FC Red Bull Salzburg – SV Mattersburg    1:0
11.03.2018    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    2:2
29.11.2017    FC Red Bull Salzburg – SV Mattersburg    2:0
17.09.2017    SV Mattersburg – FC Red Bull Salzburg    1:2