Die Ergebnisse im Überblick

Gleich 17 unserer Burschen reisten mit ihren Nationalmannschaften in der vergangenen Woche durch die Welt. Wir haben einen Blick darauf geworfen, wie es unseren Teamspielern ergangen ist:

  • Stefan Lainer, Xaver Schlager, Cican Stankovic und Andreas Ulmer waren bei der österreichischen A-Nationalmannschaft und erlebten einen 1:0-Sieg im UEFA Nations League-Match gegen Nordirland und leider auch eine 0:2-Testspielniederlage gegen Dänemark. Bis auf Cican kamen alle Spieler zum Einsatz.
  • Munas Dabbur holte mit der israelischen Nationalmannschaft in der Nations League Siege gegen Schottland (2:1) bzw. Albanien (2:0) und stand in beiden Begegnungen über die volle Spieldistanz am Feld.
  • Darko Todorovic spielte beim torlosen Testspiel-Remis zwischen Bosnien-Herzegowina und der Türkei 90 Minuten, beim UEFA Nations League-Match gegen Nordirland war er hingegen nur Ersatzspieler.
  • Takumi Minamino siegte mit Japan bei den Tests gegen Panama (3:0) und Uruguay (4:3). Er trug sich hier insgesamt gleich dreifach(!) in die Torschützenliste ein.
  • Jerome Onguene war beim A-Team von Kamerun mit dabei und stand in der Qualifikation zum Afrika-Cup beim 1:0-Hinspielsieg gegen Malawi über 70 Minuten am Spielfeld. Beim torlosen Rückspiel kam er nicht zum Einsatz.
  • Amadou Haidara und Diadie Samassekou spielten mit Mali in der Afrika-Cup-Qualifikation zweimal gegen Burundi remis (0:0 bzw. 1:1) und standen jeweils über die volle Spieldistanz am Feld.
  • Patson Daka und Enock Mwepu waren in der Afrika-Cup-Quali mit Sambia gegen Guinea-Bissau sowohl beim 2:1-Sieg als auch bei der 1:2-Niederlage einige Tage später im Einsatz.
  • Marin Pongracic gewann mit dem kroatischen U21-Team in der EM-Quali gegen Griechenland (2:0) und San Marino (4:0), kam jedoch nicht zum Einsatz.
  • Hannes Wolf erreichte mit Österreichs U21 in der EM-Quali gegen Serbien ein torloses Remis, beim 3:2-Sieg gegen Russland trug sich Hannes mit einem Treffer in die Torschützenliste ein.
  • Kilian Ludewig war mit der deutschen U19 auf Trainingslager in Zypern, kam bei den Testspielen gegen Aris Limassol (3:0) und Apollon Limassol (5:1) aber nicht zum Einsatz.
  • Romano Schmid absolvierte mit der österreichischen U19 gleich drei Spiele, bei denen er immer über die volle Distanz zum Einsatz kam. Auf das torlose Remis gegen Kosovo in der EM-Quali folgte ein 2:2 gegen Slowenien (Romano traf zum 2:1) und eine 1:2-Niederlage gegen Ungarn.
  • Dominik Szoboszlai siegte mit Ungarns U19 im Zuge der EM-Quali sowohl gegen Slowenien (Dominik traf zum 1:1) als auch gegen Österreich mit 2:1 und stand beim torlosen Remis gegen Kosovo ebenfalls über 90 Minuten am Feld.

Jasper van der Werff musste seine Einberufung ins Schweizer U21-Aufgebot wegen einer schweren Knieblessur absagen. Der 19-jährige Verteidiger hatte gegen Sturm Graz eine Meniskusverletzung im rechten Knie erlitten, wurde bereits operiert und fällt mehrere Monate aus.