Die Küche als etwas „andere“ Interviewzone

Nach dem Sommergespräch mit Sportdirektor Christoph Freund und Trainer Marco Rose im Rahmen des Trainingslagers haben wir uns nun mit Diadie Samassekou und Amadou Haidara zu einem Interview-Termin der besonderen Art getroffen.

Ein Interview läuft normalerweise immer nach dem gleichen Schema ab: Zwei bis drei Personen stehen oder sitzen sich gegenüber – einer stellt die Fragen, der/die andere/n geben meist kurze und knappe Antworten. Wir haben uns daher bei diesem Interview das spezielle Ziel gesetzt, diese „starre“ Situation etwas aufzulockern und in ganz entspannter Atmosphäre mit Diadie und Doudou zu plaudern.

Eine Küche als Location war schnell gefunden, und unsere beiden jungen Leistungsträger machen nicht nur im Trikot auf dem Spielfeld, sondern auch im schicken Kochoutfit hinter dem Herd eine gute Figur. Auf eigenen Wunsch haben sie für uns „Jasar“, eine typische Spezialität aus ihrer Heimat Mali, gezaubert und nebenbei ganz entspannt mit Mustapha Mesloub – einem von drei Integrationsmanagern unseres Vereines – über ihre bisherige Zeit in Salzburg, die Themen sportlicher Erfolg und Disziplin sowie ihre Lieblingsspeisen und die deutsche Sprache geplaudert. Musti hat bei diesem Videodreh allerdings nicht nur als Übersetzer fungiert, sondern auch als „Testesser“ sein (kritisches) Urteil abgegeben.

Bitte zu Tisch mit Diadie und Doudou