Unvergessliche Momente mit Spielern, Betreuern und Fans bei adventlicher Stimmung

Von Tag zu Tag wurde die Vorfreude unter den Fans größer – gestern war es dann endlich so weit: Die alljährliche Fanclub-Weihnachtsfeier in der Legenden-Lounge der Red Bull Arena stand auf dem Programm.

Rund 270 Fans aus über 30 Fanclubs nutzten auch heuer wieder die Chance, unserer Mannschaft und dem gesamten Trainer- und Betreuerteam nahe zu sein und gemeinsam in adventlichem Ambiente zu feiern.

Neben den obligatorischen Ansprachen, bei denen Spieler und Trainer unseren Fans vor allem für die unglaubliche Unterstützung während des vergangenen Jahres dankten und Frohe Weihnachten wünschten, richtete auch unser Geschäftsführer Stephan Reiter noch ein paar Worte an die Anwesenden. Er betonte, dass die Fans ein extrem wichtiger Teil unseres Vereins sind und wir alle sehr stolz darauf sein können, gemeinsam in den letzten Jahren solch großartige Erfolge erarbeitet zu haben.

Danach stand die Ehrung des Spielers des Jahres durch die Raging Bulls auf der Agenda. Da die Fanclub-Mitglieder diesmal aber keinen speziellen Spieler aus unserem unglaublich erfolgreichen Kollektiv herauspicken wollten, kürten sie heuer stattdessen das gesamte Team als Mannschaft des Jahres.

Im Laufe des Abends kam es zudem zu einem wirklich besonderen und berührenden Moment. Für einen jungen Burschen aus unserer Fanszene, der leider aufgrund einer Krankheit im Rollstuhl sitzt, wurde kurzerhand eine Versteigerung organisiert. Unter den Hammer kam dabei das allererste Wings for Life-Trikot von Marc Janko, welches ein Fanclub-Mitglied als Preis zur Verfügung gestellt hatte. Neben einem beachtlichen Höchstgebot beteiligten sich aber auch viele weitere anwesende Fans spontan mit freiwilligen Spenden an dieser tollen Aktion, wodurch am Ende des Abends ein Sensationserlös von EUR 2.000,– erzielt werden konnte.

Nach der Autogrammstunde und der offiziellen Eröffnung des Buffets sorgte die Live-Band Freebird“ für musikalische Unterhaltung mit hohem Mitsing-Faktor. Zeitgleich konnten die Fans ihr Können bei der Vorausscheidung zum PASSSPIEL-Pokerturnier unter Beweis stellen und sich beim Beat a Pro FIFA 19 mit unserem eSportler Andres Torres messen.

Allen Anwesenden bot sich natürlich auch genügend Zeit, jede Menge Selfies mit den einzelnen Spielern zu machen und sich auch mit Trainer Marco Rose auszutauschen, der sich für jeden Einzelnen ausreichend Zeit nahm, und unvergessliche Erinnerungsfotos zu schießen.

Nach Ende des offiziellen Teils ließen einige Spieler mit ihren Fans den Abend gemütlich ausklingen.