Nächste Titelchance am Sonntag ab 17:00 Uhr in der Generali-Arena

In der 29. Runde der Tipico Bundesliga geht es für uns nach Wien, wo am kommenden Sonntag, den 05. Mai 2019 ab 17:00 Uhr das Spiel gegen den FK Austria Wien auf dem Programm steht. Die Begegnung in der Generali-Arena wird von Schiedsrichter Alexander Harkam geleitet.

Für unsere Mannschaft bietet sich im Aufeinandertreffen mit den Veilchen die nächste Chance, im Titelrennen vorzeitig alles klarzumachen. Dabei gilt: Holen unsere Burschen am Sonntag nicht weniger Punkte als der LASK im Spiel gegen den WAC, ist uns der sechste Meistertitel in Serie nicht mehr zu nehmen. So weit wollen Marco Rose & Co. aber nicht denken. Wie so oft betont unser Trainer im Vorfeld, sich einzig und allein auf die Leistung zu konzentrieren, ist es doch genau das, was uns schon die ganze Saison über auszeichnet.

Die passte zuletzt immer, wenn es gegen die Wiener Austria ging. Fünf der letzten neun Auswärtsspiele in Wien-Favoriten konnten gewonnen werden, nur eine Niederlage setzte es in diesem Zeitraum.

Die bisherigen drei Begegnungen in dieser Saison mit dem aktuellen Tabellenfünften konnten allesamt gewonnen werden und unterstreichen somit die gute Bilanz. Damit diese weiter ausgebaut werden kann, wird unsere Mannschaft wohl mit frischen Kräften in die Partie gehen. So ist nach dem Cup-Fight am vergangenen Mittwoch gegen Rapid mit personellen Änderungen zu rechnen. Marco Rose wird auch da wieder einen Plan haben …

Personelles

Jasper van der Werff (Knie) ist verletzungsbedingt nicht im Einsatz. Marin Pongracic fehlt wegen einer Oberschenkelblessur. Andreas Ulmer fällt mit einem Muskelfaserriss in der Wade nach wie vor aus, und der Einsatz von Jerome Onguene ist aufgrund von Knieproblemen fraglich.

Statements

Marco Rose über …

… den nächsten Gegner Austria Wien:

Für die Austria geht es auch noch um sehr viel. Sie haben eine schwierige Phase durchgemacht und zuletzt gegen St. Pölten gewonnen. Klar ist, dass sie dieses Ergebnis bestätigen wollen. Wir erwarten eine gute Austria und eine schwierige Aufgabe für uns.

… die Zielsetzung für das Spiel am Wochenende:

Wir haben das Ziel Cup-Sieg abgehakt und nunmehr den Meistertitel im Visier. Der Erfolg vom Mittwoch sollte uns Selbstvertrauen geben. Wenn man einen Titel gewinnt, ist das etwas ganz Besonderes. Das heißt auch, dass wir etwas richtig gemacht haben. Und das sollten wir in die nächsten Partien mitnehmen. Wir wissen, dass wir noch drei Punkte brauchen, um unser nächstes Ziel zu erreichen. Deshalb sollten wir nicht viel über den Titel, sondern mehr über unsere Leistung reden, die wir am Sonntag dafür brauchen.

Patrick Farkas über …

… das Spiel bei Austria Wien:

Es wird auch gegen Austria Wien wieder ein schwieriges Match. Jeder Gegner will die Roten Bullen schlagen. Deshalb gilt es, eine höchst konzentrierte und aggressive Leistung auf den Platz zu bringen, und dass wir den Fußball leben. Es wird uns niemand etwas schenken, denn bei jedem Gegner geht es in der Liga noch um sehr viel, weil alles sehr eng beisammen ist.

… die aktuelle Situation beim FC Red Bull Salzburg:

Wenn man einen Titel gewinnt, ist das natürlich ein Wahnsinnsgefühl. Unser Trainer hat das vor dem Cup-Finale in sehr schöne Worte gefasst und gemeint, dass wir in dieser Konstellation nicht mehr oft zusammenspielen werden. Deshalb wollten wir schon am Mittwoch unbedingt gewinnen. Und das Gleiche gilt jetzt auch für die nächsten Spiele. Wir wollen mit dieser Mannschaft, die viele unglaubliche Spiele gemacht hat, den nächsten Schritt setzen, gewinnen und unsere Leistungen der gesamten Saison krönen.

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen Austria Wien

31.03.2019 FC Red Bull Salzburg – FK Austria Wien 5:1 (1:1)
11.11.2018 FK Austria Wien – FC Red Bull Salzburg 0:2 (0:0)
11.08.2018 FC Red Bull Salzburg – FK Austria Wien 2:0 (1:0)
27.05.2018 FK Austria Wien – FC Red Bull Salzburg 4:0 (2:0)