Bester Torjäger bei der U20-Weltmeisterschaft in Polen

Erling Haaland scheiterte zwar mit Norwegens U20 bei der Weltmeisterschaft in Polen in der Vorrunde, konnte dabei aber eine beeindruckende Bestmarke aufstellen. Beim 12:0-Erfolg gegen Honduras (höchster Sieg der Turniergeschichte) konnte unser Wikinger beachtliche neun Treffer erzielen – übertraf somit den bisherigen Rekord von Adailton, der 1997 sechs Mal in einer Partie getroffen hatte. Nachdem heute Nachmittag das Finale stattfand, ist es nun offiziell: Erling Haaland ist Torschützenkönig bei der U20 Weltmeisterschaft in Polen und hat somit seinen Platz in den Geschichtsbüchern dieses Bewerbs sicher.

Neben Erling Haaland konnten auch Sekou Koita (scheiterte mit Mali unglücklich im Viertelfinale an Italien) und Jungmin Kim, der in der abgelaufenen Saison als Kooperationsspieler beim FC Liefering im Einsatz war, aufzeigen. Der vielversprechende Offensivspieler musste sich erst im Finale, in dem er 90 Minuten durchspielte, mit Südkorea der Ukraine geschlagen geben.