Interessante Zahlen, Daten und Fakten zur 19. Runde in der Tipico Bundesliga

Nach einem ungeschlagenen Bundesliga-Herbst mit 15 Siegen und lediglich 3 Remis setzte es für unsere Burschen ausgerechnet zum Frühjahrsauftakt gegen SK Rapid Wien die erste Niederlage in dieser Liga-Saison.

Dabei begann die Partie mit einer ziemlich flotten, von vielen Kontern geprägten, ersten Halbzeit. Die sich auf beiden Seiten bietenden Chancen waren jedoch zu harmlos bzw. wurden von den jeweiligen Defensivreihen erfolgreich entschärft. Dennoch erarbeiteten wir uns im ersten Durchgang eine spielerische Überlegenheit (63:37 % Ballbesitz) sowie ein Plus an Schüssen (6:3). Ein Gleichgewicht herrschte aber bei Schüssen auf das Tor (3:3) sowie bei den gewonnenen Zweikämpfen (49:51 %).

In unserer Verteidigungslinie stand in dieser Partie übrigens Jerome Onguene, der den wegen einer schweren Muskelverletzung leider mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehenden Marin Pongracic ersetzte. Jerome machte seine Sache an diesem Spieltag richtig ordentlich und war mit 95 Aktionen am Ball, 78 erfolgreichen Pässen und 80 % gewonnener Zweikämpfe in diesen Kategorien der auffälligste Spieler am Feld.

In einer rassigen zweiten Halbzeit, in der unsere Burschen anfangs weiter auf die Führung drängten, schwächten wir uns dann aber leider selbst. Der bereits vorbelastete Andre Ramalho deutete eine Vogel-Geste in Richtung Schiedsrichter Robert Schörgenhofer und flog mit Gelb-Rot vom Platz. Dennoch waren wir zunächst noch spielbestimmend, mit Fortdauer bekamen die Rapidler aber mehr Räume und nützten diese eiskalt aus.

Mit diesem 0:2 mussten wir das Feld in dieser Saison somit das erste Mal als Verlierer verlassen, es war zudem das erste Spiel, in dem uns kein Tor gelungen ist. Dennoch positiv ist die Tatsache, dass unser 18-jähriger Neuzugang Erling Haaland sein Bundesliga-Debüt feierte und unser Vorsprung in der Tabelle auf unseren ersten Verfolger LASK immer noch 11 Punkte beträgt.

BL-19: SCR vs. RBS