Interessante Zahlen, Daten und Fakten zur 22. Runde in der Tipico Bundesliga

Unsere Burschen feierten nach dem bitteren Aus in der UEFA Europa League ein Erfolgserlebnis und beendeten den Grunddurchgang mit einem 2:0-Auswärtssieg. Dominik Szoboszlai erzielte dabei sein Premierentor, während Munas Dabbur bereits der 12. Saisontreffer gelang.

Die Partie gegen das Tabellenschlusslicht entwickelte sich für unsere Burschen wie erwartet mit deutlich mehr Ballbesitz (62:38 %), einem klaren Übergewicht an Schüssen (21:10) und auch Tormöglichkeiten (10:1). Für diese Überlegenheit wurden wir dann prompt mit der Führung belohnt, nachdem Munas Dabbur nach uneigennützigem Zuspiel von Takumi Minamino nur noch ins leere Tor einschieben musste.

Auch danach hatten wir mehrfach die Chance auf das 2:0, aber der gestern stark agierende Wacker-Schlussmann Christopher Knett vereitelte eine Vielzahl an Möglichkeiten. Allein unser Israeli kam über das gesamte Spiel gesehen zu beachtlichen fünf Torschüssenhalb so viele wie die gesamte Innsbrucker Mannschaft. Aber auch Fredrik Gulbrandsen und Takumi Minamino (jeweils zwei Abschlüsse auf das Tor) versuchten ihr Glück, der Ball wollte aber nicht ins Gehäuse der Tiroler.

Vonseiten der Innsbrucker kamen offensiv kaum Akzente. Wenn sie in diesem einseitigen Spiel doch einmal vor unser Tor kamen, vergaben sie leichtfertig. In der 70. Spielminute erlebte unser Winter-Neuzugang Antoine Bernede einen besonderen Moment, als ihn Marco Rose einwechselte und er somit sein Debüt im Dress unseres Vereines feierte.

In der Nachspielzeit folgte schließlich eine weitere Premiere: Der sehr stark aufspielende Dominik Szoboszlai – bei Aktionen am Ball, Pässen und erfolgreichen Dribblings unter den Top-3-Spielern dieser Partie – erzielte sein Premierentor in der Bundesliga und fixierte so das längst fällige 2:0. Damit sind wir gegen den FC Wacker Innsbruck nun schon 14 Ligapartien in Folge ohne Niederlage.

BL-22: FCW vs. RBS