Morgen ab 17:00 Uhr bei Austria Wien

Am kommenden Sonntag, den 11. November 2018 feiern wir unsere Premiere in der neuen Generali-Arena. Unsere Burschen treffen zum Abschluss der 14. Runde der Tipico Bundesliga ab 17:00 Uhr auf Austria Wien. Das Spiel wird von Schiedsrichter Robert Schörgenhofer geleitet.

Unsere Bilanz in der Tipico Bundesliga im Jahr 2018 ist überaus beachtlich, gewannen wir doch 24 Bundesliga-Spiele in diesem Kalenderjahr. Ein Sieg fehlt noch auf unseren Klubrekord aus dem Jahr 2017 (25 Siege). Lediglich zwei Spiele haben wir heuer in der heimischen Liga verloren. Eine dieser Niederlagen setzte es jedoch in der 36. Runde der Vorsaison ausgerechnet gegen den FK Austria Wien.

In der aktuellen Saison holten wir aus den ersten 13 Spielen unglaubliche 35 Punkte. Das schaffte zuvor nur der FC Wacker Innsbruck in der Saison 2001/02. Mit diesen 35 Punkten steht unser Team derzeit 17 Punkte vor den sechstplatzierten Wienern (18 Punkte in Meisterschaft).

Dabbur, Gulbrandsen, Wolf & Co. trafen in dieser Saison der Tipico Bundesliga sechs Mal in der Nachspielzeit Bestwert. Den Klubrekord stellten wir übrigens letzte Saison mit acht Toren nach der 90. Spielminute auf.

Marco Rose steht zudem vor seinem 50. Spiel in der Tipico Bundesliga als Trainer unseres Klubs. Er gewann mit unseren Burschen 36 der bisherigen 49 Spiele und feierte damit so viele Siege wie kein anderer Trainer in seinen ersten 49 Spielen.
 

Personelles

Patrick Farkas, Jasper van der Werff (beide Knie), Kilian Ludewig (Gehirnerschütterung) und Reinhold Yabo (Knöchel) sind verletzungsbedingt nicht dabei.
 

Statements

Marco Rose über …
… das Spiel bei Austria Wien und im neuen Stadion:

Es macht immer Spaß, in einem schönen Stadion zu spielen – am besten, wenn es dann auch noch voll ist. Ich habe schon gehört, dass man da wirklich ein kleines Schmuckkästchen gebaut hat, in das es sich lohnt vorbeizuschauen. Wir freuen uns auf das Spiel, wir freuen uns auf das Stadion und hoffen, dass wir noch mal alle Energie freisetzen können, um diesen bisher so erfolgreichen Block erfolgreich abzuschließen.

… über die Tabellensituation des Gegners und die Gefahren in diesem Match:

Wir halten es wie immer so, dass wir uns vor allen Dingen um uns selbst kümmern. Trotzdem beschäftigen wir uns natürlich auch mit Austria Wien, weil sie unser nächster Gegner sind. Ich glaube, dass sie schon eine Mannschaft mit Qualität und guten Einzelspielern sind. Unsere eigene Situation wird von Woche zu Woche interessanter. Da kommt Red Bull Salzburg, die grad Trondheim 5:2 geschlagen haben und in der Meisterschaft vornweg marschieren. Jeder erwartet von uns, dass wir in diesem Stil weitermachen. Aber das ist auch die Chance für Gegner, sich gegen uns als Underdog zu bezeichnen. Das ist irgendwie eine Situation, in der die Austria wohl nichts zu verlieren hat.
 

Takumi Minamino über …
… das kommende Bundesliga-Spiel:

Wie schon der Trainer gesagt hat, ist es sehr schön, in einem neuen Stadion spielen zu dürfen. Darauf freue ich mich. Wir haben so viele Spiele, da müssen wir uns besonders darauf konzentrieren, die Müdigkeit vom Spiel gegen Rosenborg herauszubekommen. Aber die Ausgangslage für uns ändert sich nicht wirklich: Es ist für uns wichtig, dass wir uns gut auf das Match vorbereiten und unsere gewohnte Leistung bringen. So können wir auch gegen Austria Wien wieder erfolgreich sein.
 

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen Austria Wien

11.08.2018   FC Red Bull Salzburg – FK Austria Wien 2:0 (1:0)
27.05.2018   FK Austria Wien – FC Red Bull Salzburg 4:0 (2:0)
18.03.2018   FC Red Bull Salzburg – FK Austria Wien 5:0 (1:0)
03.12.2017   FK Austria Wien – FC Red Bull Salzburg 1:1 (0:0)