Sonntag, 29. Juli 2018 – 17:00 Uhr | Gegen LASK

Am kommenden Wochenende starten wir mit dem Heimspiel gegen den LASK in die neue Tipico Bundesliga-Saison, die erstmals im neuen Modus mit 12 Mannschaften ausgetragen wird.

Exakt 34 Tage liegen für uns zwischen dem Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison und dem Ankick in der Tipico Bundesliga 2018/19 am Sonntag. Während dieser Zeit standen für Kapitän Andreas Ulmer & Co. etliche Trainings- und Athletikeinheiten, das Trainingslager in Bramberg und insgesamt sechs Testspiele, die allesamt gewonnen wurden, (Torverhältnis 24:2) auf dem Programm.

Am Sonntag gehen wir dann wieder als Titelverteidiger und Serienmeister in die neue Spielzeit und treffen zum Auftakt auf den LASK.

 

An diesem Spieltag wird es rund um das Spiel auch einige Aktivitäten bzw. Ehrungen geben:

Wir zelebrieren nochmals den Serienmei5ter

Vor Spielbeginn wird es direkt am Spielfeld eine große Eröffnungszeremonie geben. Dabei werden neben den obligatorischen Center-Circle-Kidz weitere 60 Kinder und Fans gemeinsam am Rasen unsere Fahnen schwenken. Die Musikkapelle Tiefgraben wird mit einem einstudierten Marsch die Zeremonie musikalisch untermalen.

Und ein weiteres Highlight, Stichwort überdimensionale Helium-Ballone, wird es geben – aber hier möchten wir noch nicht alles verraten. Es lohnt sich also auf jeden Fall, am Sonntag vorbeizuschauen!

Bundesliga-Ehrung für Munas Dabbur

Vor dem Ankick wird dann noch unsere Nummer 9, Munas Dabbur, von Bundesliga-Vorstand Reinhard Herovits als Torschützenkönig der vergangenen Saison 2017/18 geehrt und bekommt den Pokal überreicht.

Danke, Valon und Duje!

In der Halbzeitpause kommt es dann noch zu einem ganz speziellen Moment:

Valon Berisha und Duje Caleta-Car, die uns beide in dieser Sommertransferzeit verlassen haben, werden noch ein letztes Mal an ihre alte Wirkungsstätte zurückkehren – an jenen Ort, an dem sie mit uns viele Erfolge gefeiert haben und für unglaubliche Fußballmomente gesorgt haben.

Als kleines Dankeschön erhalten sie von Stephan Reiter und Christoph Freund ein Abschiedsgeschenk überreicht und begeben sich nach der offiziellen Verabschiedung noch auf eine Ehrenrunde durch das Stadion.