Stefan Lainer schildert uns jeden Tag seine Eindrücke aus dem Trainingslager

Servus zusammen!

Heute war wieder ein sehr intensiver Tag mit zwei Einheiten. Wir haben gerade im taktischen Bereich viel neu abgestimmt bzw. besprochen und ebenso Altes wieder festigen können. Wir haben aber auch ein paar neue Dinge trainiert, damit wir in unserer Spielausrichtung wieder variabler sind. Der Platz wird übrigens immer besser, da er nicht mehr so weich ist. Jetzt denke ich, sind wir so richtig im Trainingslager angekommen. Das Niveau ist sehr hoch.

Vom Würfelpokern gibt’s auch News: Aktuell bin ich leider wirklich sehr schwach. Gegen Xaver muss ich mich des Öfteren geschlagen geben. Er ist halt ein bisschen ein Lucky Boy. Aktuell ist Xaver ja noch sehr siegessicher, aber das Lachen wird ihm schon noch vergehen. ;-)

Aber jetzt wieder zurück zum Wichtigen. Natürlich ist Fußball die Nummer eins – auch hier im Trainingslager!

Morgen steht das erste Testspiel an, weshalb ich mich heute Abend noch einmal durchmassieren lasse, um die Regeneration nach den intensiven Einheiten heute und morgen anzukurbeln. Morgen heißt es dann wieder, mit 100 % reinzugehen, damit auch die Leistung stimmt. Bevor es jetzt zum Abendessen geht, werde ich mich noch ein wenig dehnen und ausrollen, dann war’s das aber für heute endgültig mit dem Training.

Mit dem morgigen Gegner Slavia Prag sind wir übrigens im selben Hotel, ist zwar keine Ideallösung, aber in der Vorbereitung werden hoffentlich keine Feindschaften entstehen. Das wird schon fair ablaufen, aber eine gewisse Härte wird sicher drinnen sein.

So, jetzt geht’s zum Abendessen. Am späteren Abend werden wir dann noch ein wenig fernsehen. Den zweiten Durchgang im Slalom konnten wir uns ja heute Nachmittag noch ansehen. War wieder sehr spannend.

Das war's für heute aus Portugal. Morgen kann ich euch dann hoffentlich positive Dinge vom Spiel berichten. Macht es gut!

Euer Stefan