Ray Yabos letzter Tagebucheintrag aus dem Trainingslager

Hi Leute!



Es geht in die Zielgerade unseres Trainingslagers. Ein letztes Mal melde ich mich heute daher noch aus Bramberg.

Nach dem gestrigen Teamausflug auf den Wildkogel standen heute wieder zwei intensive Trainingseinheiten an. Am Morgen absolvierten wir zunächst eine Indoor-Athletikeinheit, ehe wir am Nachmittag wieder mit Ball trainierten. Leider hat das Wetter heute allerdings nicht mitgespielt wie in den Tagen zuvor, was sich auch auf die Anreise zum Trainingsplatz ausgewirkt hat. So sind wir diesmal nicht mit den Fahrrädern hingefahren, sondern mit dem Bus, um auch zu verhindern, dass man sich eine unnötige Erkältung holt. Dazwischen gab es eine schöne Überraschung, denn Valon hat uns im Hotel besucht und sich persönlich verabschiedet.

Morgen stehen dann nur noch ein lockeres Anschwitzen und der Test gegen FK Jablonec an, bevor es am Abend wieder nach Hause geht. Ein endgültiges Fazit unserer Woche in Bramberg kann ich euch vor dem morgigen Testspiel noch nicht geben, bis hierhin war es aber ein absolut gelungenes Trainingslager. Der Spirit, der in der Mannschaft steckt, hat sich auch hier wieder gezeigt. Hervorzuheben ist dabei, wie lernwillig, eifrig und fokussiert wir gemeinsam gearbeitet haben. Das hat man im letzten Testspiel schon sehen können, und ich bin mir sicher, dass man das auch morgen wieder merken wird. Wir können soweit also zufrieden sein und hoffen, dass das morgen auch positiv und verletzungsfrei ausgeht. Leider werde ich dabei aufgrund meiner Adduktoren, die aktuell etwas zicken, nicht auflaufen können.

Ich hoffe, ich habe euch in den letzten Tagen einen Einblick in unseren Trainingsalltag in Bramberg geben können.
Die Sehnsucht nach dem eigenen Heim ist nun auf jeden Fall groß. Wir sehen uns in Salzburg!



Bis bald
Euer Ray