Am Samstag ab 17:00 Uhr in der Cashpoint Arena | 999 Tore der Roten Bullen

Nach der Belgrad-Reise müssen wir erneut auswärts ran und treffen am Samstag, den 25. August 2018 ab 17:00 Uhr in Vorarlberg auf Cashpoint SCR Altach.

Die Vorzeichen vor dieser Partie stehen – trotz einiger Reisestrapazen – für uns grundsätzlich sehr gut.

Wir haben die vergangenen sieben Spiele gegen den SCR Altach allesamt gewonnen, sind mit vier Siegen in diese Saison der Tipico Bundesliga gestartet und kassierten dabei nur ein einziges(!) Gegentor.

Geht es nach der Statistik, so sollte uns am Samstag auch der erste Treffer in der Partie gelingen. Denn in dieser Bundesliga-Saison erzielten wir stets das 1:0, während Altach wiederum immer das 0:1 hinnehmen musste. Auch in den letzten sieben direkten Duellen waren wir jenes Team, das das erste Tor erzielte.

Apropos Treffer: Seit 2005 gelangen uns bisher 999 Tore in der Tipico Bundesliga – unser nächster Torjubel ist also etwas Besonderes und macht den 1000er perfekt.

Neben dem möglichen 1000. Treffer feiert einer unserer Spieler möglicherweise ein rundes Jubiläum: Takumi Minamino steht vor seinem 100. Spiel in der Tipico Bundesliga. Unser 23-jähriger Japaner erzielte dabei in der Meisterschaft 31 Tore, 20 davon auswärts.

Top-Scorer in der aktuellen Spielzeit ist derzeit Munas Dabbur – ex aequo mit Altachs Hannes Aigner. Beide erzielten in bisher vier Spielen ebenso viele Treffer.
 

Personelles

Patrick Farkas (Knie), Fredrik Gulbrandsen (Oberschenkel), Dominik Szoboszlai (Knöchel), Jerome Onguene (Rücken), Kilian Ludewig (Knöchel) und Zlatko Junuzovic (Oberschenkel) sind verletzungsbedingt nicht im Einsatz.

Hee Chan Hwang ist mit dem südkoreanischen Team bei den Asienspielen.
 

Statements

Marco Rose über

... das Match des Tabellenführers beim Tabellenschlusslicht:

Wer uns kennt, der weiß, dass wir nicht in solchen Kategorien denken. Wir haben den Gegner natürlich beobachtet und haben gesehen, dass Altach gut drauf ist. Sie sind sehr gut organisiert, spielen im Moment viel mit Fünferkette und sind dabei dennoch auch in der Lage, fußballerisch Akzente zu setzen. Sie haben bei Rapid und in Graz gepunktet, zu Hause aber zwei Mal eher knapp und unglücklich verloren. Deshalb wissen wir, dass wir in Altach wieder eine sehr gute Leistung brauchen, um dort zu punkten.

 ... mögliche Veränderungen bei der Aufstellung aufgrund höherer Belastung:

Wir werden natürlich auch gegen Altach rotieren. Wir sind am Anfang der Saison und finden gerade unseren Rhythmus, und wir haben alle Bock auf viele Spiele. Deswegen sind Themen wie körperliche oder mentale Müdigkeit bei uns absolut kein Thema. Wir sind gut drauf, fühlen uns gut, haben Spaß und gehen die anstehenden Aufgaben voller Energie an.

Marin Pongracic über das Spiel:

Wir wissen ja alle, wie schwierig die Spiele in Altach sind, ich durfte das selbst schon zwei Mal erleben. Für uns ist es auch wichtig, am Wochenende zu gewinnen, um uns ein gutes Gefühl zu holen und im Rhythmus zu bleiben.

 

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen SCR Altach

22.04.2017    FC Red Bull Salzburg – SCR Altach 3:1
10.02.2018    SCR Altach – FC Red Bull Salzburg 0:1
28.10.2017    FC Red Bull Salzburg – SCR Altach 2:0
12.08.2017    SCR Altach – FC Red Bull Salzburg 0:1