Gelingt uns im Cup-Semifinale der Befreiungsschlag?

Die Unkenrufe mehren sich. In einer Zeit, in der sich viele zu unqualifizierten Expertisen bemüßigt fühlen, müssen wir zeigen, wer der Herr im Haus ist.

Die einen in der Form ihres Lebens, die anderen schwer in Bedrängnis. Wie wäre es, wenn sich dieses Bild durch nur ein Spiel auf den Kopf stellen könnte? Nicht alles, aber vieles wäre vergessen, wenn wir unseren schärfsten Konkurrenten aus dem Cup kicken könnten. Dass das kein Leichtes wird, ist vorauszusehen. Worin begründen wir also unsere Chancen?

Klar, die Form ist unerwartet schlecht, die Ansätze sind dennoch da. Die mannschaftlich geschlossen gute Leistung gegen Frankfurt gibt Hoffnung, zumal Jesse Marsch abermals bekundete, dass er den Grad der Rotation zurückstellen wird und damit wohl auf die annähernd selbe Startaufstellung wie gegen die Hessen vertrauen wird. Ausgenommen zwei erfahrene Additionen: Max Wöber und Sladdi Junuzovic stoßen nach Verletzungsabstinenzen wieder zum Team.

Der LASK muss lediglich auf Marvin Potzmann verzichten. Bei den Linzern kocht die Euphorie gerade über, die Mannschaft scheint schwer verwundbar. Erst am Wochenende kam man nach Pausenrückstand dominant zurück und gewann gegen Hartberg mit 5:1. Dass es defensiv doch Lücken gibt, demonstrierten nicht zuletzt wir vor drei Wochen, als Patson Daka und Hee Chan Hwang in den ersten 20 Minuten die Abwehr öffneten wie eine Konservendose.

Pressekonferenz vor LASK

Personelles

Verletzungsbedingt nicht einsatzbereit sind Rasmus Kristensen (Oberschenkel) und Philipp Köhn (Knöchel). Mo Camara ist aus familiären Gründen nach Mali gereist.

Statements

Jesse Marsch über …
… die Erwartung eines intensiven Spiels:

Es ist für uns eine schwierige Aufgabe gegen einen sehr guten Gegner. Aber wir freuen uns auf dieses Spiel und wissen, was auf uns zukommt. Gut für uns ist, dass Zlatko Junuzovic und Max Wöber gesund sind und wieder zurückkommen werden.

Andi Ulmer über …
… das Ziel Cup-Finale:

Wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen. Wir waren jetzt sechs Mal hintereinander im Finale dabei, haben fünf Mal gewonnen und wollen es auch heuer wieder schaffen. Dafür müssen wir morgen alles mobilisieren.

Die letzten Duelle mit dem LASK:

14.02.2020 FC Red Bull Salzburg – LASK 2:3
22.09.2019 LASK – FC Red Bull Salzburg 2:2
12.05.2019 FC Red Bull Salzburg – LASK 2:1
07.04.2019 LASK – FC Red Bull Salzburg 0:2
28.10.2018 LASK – FC Red Bull Salzburg 3:3