Postkarte von Albert

Vallci meldet sich aus dem Urlaub

Servus!

Normalerweise kommt der Sommerurlaub für uns früher, soll heißen, ich war nach dieser langen Saison schon echt überreif. Aber von wegen Ruhe und Entspannung, in meinem Tirolurlaub wurde ich von meiner Freundin zum Drachen- und zum Seebensee geschliffen. Die beiden liegen wunderschön eingebettet auf über 2.000 Metern, reihum die Berge, das Wasser glasklar und, ihr könnt es euch denken, eiskalt. Einen Sprung ins sehr kühle Nass ließen wir uns dennoch nicht nehmen. Soll gut für die Regeneration sein, sagen unsere Coaches immer.

Neben Wandern und Radfahren habe ich mich auch in etwas stattlicheren Sportarten versucht. Im Golfen habe ich meine Platz- und Turnierreife abgelegt. Dass mir die Präzision im Blut liegt, wisst ihr ja von meinen Flanken. So war es auch gar keine Frage, dass ich mein Handicap schon innerhalb einer Woche auf 38 hinunterspielen konnte. Ihr dürft mich Bertl Woods nennen. Hier noch ein Foto vom letzten Golfturnier. ;)

Für die folgenden Tage bin ich ein wenig back-to-the-roots gefahren, nach Graz, zur Familie. Analog dazu hat schon unser Trainingsplan begonnen. Auch wenn es für uns erst am 27. in Salzburg losgeht, haben wir schon ein Prélude, mit Fitnessübungen für daheim. Das ist immer das Zeichen, dass sich der Urlaub dem Ende zuneigt. Dennoch werde ich mit meiner Freundin noch für zwei bis drei Tage wellnessen und golfen gehen.

Meine Vorfreude auf die neue Saison ist groß, ich freue mich auf euch!

Alles Gute

Albert