Postkarte von Enock

Mwepu meldet sich aus dem Heimaturlaub

Servus!

Wie ihr euch schon denken könnt, habe ich meinen Urlaub in Sambia verbracht. Den ganzen Lockdown hindurch war ich ja in Österreich. Es war also schon Zeit, dass ich all die bekannten Gesichter wiedersehe. Nach den Erfolgen in der letzten Spielzeit kennt mich mittlerweile jeder Zweite auf der Straße. Ein Schritt in die Öffentlichkeit und ich werde von Kindern eingekreist, es gibt kein Vorankommen. Mich freut es, ich habe diesen Leuten viel zurückzugeben. Daher habe ich auch jeden noch so stressigen Tag genossen.

Um ein bisschen zur Ruhe zu kommen, bin ich mit meiner Freundin in den Urlaub gefahren, zu den Victoriafällen in Livingstone. Für mich ist es die schönste Ecke Sambias und auch die UNESCO sieht das so. Der Nationalpark mit den 300 Meter tiefen Fällen des Sambesi gehört zum Weltnaturerbe. Das schöne Ambiente habe ich genützt, um meiner Freundin einen Antrag zu machen. Und … sie hat „ja“ gesagt. Das macht mich zum glücklichsten Menschen auf Erden.

Wir hatten wirklich eine schöne Zeit miteinander. Danach hatte ich noch Zeit, um ein paar Aktivitäten mit meiner Familie zu unternehmen. Die meisten davon wohnen in Lusaka, der Hauptstadt Sambias. Wir gehen miteinander essen und zelebrieren die wenige Zeit, die wir haben, denn bald geht es für mich wieder zurück nach Salzburg. Und ich verrate euch eines: Meine Vorfreude auf die neue Saison ist riesengroß!

Bis bald

Enock