Tag 3: Endlich spielen

Enock Mwepu gibt euch tägliche Einblicke in sein Trainingslager-Tagebuch

Servus!

Jetzt war er endlich da, der dritte Tag des Trainingslagers und damit das erste Testspiel. Ich habe mich darauf gefreut. Am Morgen gab es nur leichtes Training, wir haben uns großteils auf das Testspiel vorbereitet. Wir spielten kurz 11 gegen 11 und arbeiteten an unseren Standards.

Vom Training ging es schnurstracks zum Mittagessen. Da werden uns täglich Delikatessen kredenzt, ich genieße es sehr! Zurück in meinem Zimmer wollte ich eigentlich ein wenig chillen, doch ich hatte ein paar Schmerzen, weshalb ich noch mal zu den Physios gegangen bin.

Dennoch hatte ich bis zum Spiel, das um 17:00 Uhr Ortszeit begann, ein bisschen Zeit totzuschlagen. Nachdem ich schon fast überchillt hatte, gab es ein kurzes Pre-Match-Briefing mit Jesse (Anm.: Marsch). Er wollte heute in einem 4-4-2 mit Raute spielen, wir sollten uns viel bewegen und Acht auf unsere Kommunikation geben.

Und ich glaube, es ist uns dann auch ganz gut gelungen, es war ein richtig gutes Spiel. Die Burschen machten zwei schnelle Tore in der ersten Halbzeit, ich kam dann in der zweiten aufs Feld. Nachdem wir in zwei Blöcken spielten, hatten wir mit den Spielern aus der ersten Halbzeit eine Wette laufen. Ich denke, wir haben sie gewonnen. Wir trafen vier Mal, sie haben nur zwei Tore geschossen. Unsere Standards funktionierten fabelhaft, und ich gab für zwei Treffer die Vorlagen. Die Spieler der ersten Halbzeit mussten uns aufgrund der Wette das Abendessen servieren – ihr merkt, wir haben unsere Gaudi!

Im Moment läuft alles toll. Wir machen täglich Fortschritte und bis jetzt hat sich auch niemand verletzt.

Morgen geht es in die Wüste, ich freue mich schon, euch davon zu berichten!

Alles Gute

Enock 

 

Dies ist eine Übersetzung von Enocks Originaleintrag auf Englisch, den ihr HIER lesen könnt.