Was leisteten unsere Burschen bei ihren Nationalteams?

Andreas Ulmer sicherte sich mit der österreichischen Nationalmannschaft die Qualifikation für die EURO 2020. Beim entscheidenden 2:1-Sieg gegen Nordmazedonien spielte unser Captain durch. Für das Spiel in Lettland stand Ulmer nicht mehr im Kader. Der für ihn nachnominierte Maximilian Wöber ersetzte ihn für 90 Minuten auf der Linksverteidigerposition. Die Partie im Baltikum ging aber unglücklich mit 0:1 verloren.

Erling Haaland litt im norwegischen Team-Camp an Knieproblemen. Er verbuchte keine Einsatzminute und reiste vorzeitig gen Salzburg ab.

Hee Chan Hwang absolvierte im WM-Qualifikationsmatch zwischen Südkorea und dem Libanon (0:0) 45 Minuten. Bei der anschließenden 0:3-Pleite gegen Brasilien durfte Hee Chan für 65 Minuten ran. In beiden Spielen fungierte er als rechter Flügel und sah jeweils eine Gelbe Karte.

Nachdem Sekou Koita beim 2:2 von Mali gegen Guinea erst spät von der Bank gekommen war, durfte er in der Afrika-Cup-Quali gegen den Tschad von Beginn an auflaufen. Mohamed Camara trug gegen den Tschad zum ersten Mal das Trikot der malischen A-Nationalmannschaft. Er spielte durch und erzielte bei seinem Debüt einen Treffer.

Takumi Minamino setzte seine Topform auch im japanischen Nationalteam fort und netzte gegen Kirgisistan (2:0) per Elfmeter. Damit hat er in den letzten fünf Spielen en suite getroffen. Im anschließenden freundschaftlichen Vergleich mit Venezuela (1:4) stand er nicht mehr im Kader.

Jerome Onguene spielte für Kamerun 90 Minuten in der Afrika-Cup-Quali beim torlosen Remis gegen die Kapverden. Den folgenden Auswärtssieg in Ruanda (1:0) verfolgte er von der Bank aus.

Jasper van der Werff und Philipp Köhn blieben beim 3:1-Erfolg der Schweizer U21 über Frankreich nur Plätze auf der Ersatzbank.

Dominik Szoboszlai hatte die Ehre, die neue Puskas Arena vor über 65.000 Zuschauern gegen Uruguay (1:2) zu eröffnen. Vier Tage später stand das entscheidende Quali-Spiel um die EURO 2020 gegen den direkten Konkurrenten aus Wales an, das mit 2:0 an die Waliser ging. Dominik spielte bei der Auswärtsniederlage durch.

Patson Daka und und Enock Mwepu bestritten in Diensten Sambias zunächst eine U23-Partie im Rahmen des U23-Afrika-Cups. Im Heimspiel gegen Nigeria spielten beide über 90 Minuten. Das einzige sambische Tor bei der 1:3-Niederlage erzielte Patson. Bei der 1:2-Pleite der A-Nationalmannschaft gegen Simbabwe besorgte ebenfalls Daka den einzigen Treffer mit einem Gewaltschuss aus spitzem Winkel. Mwepu spielte wie Daka auch in dieser Begegnung durch.

Kilian Ludewig kam bei der U20 Deutschlands über 90 Minuten gegen Portugal zum Einsatz und erzielte beim 2:0-Auswärtserfolg den ersten Treffer.