Das Beste kommt zum Schluss

Grunddurchgangsfinale mit Kracher gegen den LASK

Die Tabellenführung ist gesichert, auch nach der Punktehalbierung. Ein Sieg gegen die Linzer wäre dennoch enorm wichtig, auch wegen der Signalwirkung.

Wenn die Rechnerei um die Punktehalbierung wieder losgeht, weiß man, es stehen wichtige Wochen bevor. FC Red Bull Salzburg gegen den Linzer ASK, das wird das Duell dieser entscheidenden Kalenderperiode sein. Zwei Mal in der Meisterrunde, ein Mal im Cup-Finale und eben morgen, Samstag, werden wir auf die Athletiker treffen. Vier der verbleibenden zwölf Partien sind also gegen den LASK zu spielen, sie alle haben (vor-)entscheidenden Charakter. Daher ist es besonders bei der ersten davon wichtig, unsere Vormachtstellung zu demonstrieren, denn berechnet man die Halbierung aus der jetzigen tabellarischen Situation, lägen zwischen uns und den Linzern nur noch drei Zähler, wobei halbe Punkte abgerundet werden. Aus 49 zu 42 würde so 24 zu 21 werden. Was bei Sieg, Remis oder Niederlage passiert, könnt ihr euch ausrechnen, auch in Hinblick auf unseren schärfsten Konkurrenten Rapid.

Für den LASK ist das Duell natürlich auch eine Standortbestimmung. Nicht alles hat in der laufenden Saison geklappt, aber immerhin die letzten beiden Begegnungen beendete man siegreich, während man das Spielsystem – weg von Konter und Gegenpressing, hin zu mehr Ballbesitz – geändert hat. Die Grundformation blieb unverändert beim 3-4-3, und Einwürfe sowie Ecken sind mit Gernot Trauner noch immer höchst gefährlich. Jesse Marsch weiß das und darüber hinaus auch, dass das Spiel über die Mentalität gewonnen wird.

Pressekonferenz vor dem Spiel gegen LASK

Fast schon ungewohnt muss es für unsere Burschen gewesen sein, zum zweiten Mal in Folge keine englische Woche durchlebt zu haben. Keine Ermüdung oder zusätzliche Verletzung bereitete Probleme. Bis auf Alex Walke sind alle dabei. Die Ausgangslage ist also gut. Drei Siege en suite gab es zuletzt. Die knapp 30 Einsatzminuten am letzten Samstag zeigten, dass auch Bernardo wieder auf Wettkampflevel ist. Es war der erst dritte Einsatz für unsere brasilianische Winterverpflichtung, der erste nach seiner Verletzung.

Alle wichtigen Informationen bekommt ihr zuerst in unserer Mobile App. Dort und auf unserer Website berichtet der Bullenfunk ab 16:50 Uhr live vom Spielgeschehen.

*nur bei Heimspielen

Personelles

Alexander Walke fehlt aufgrund eines operativen Eingriffs im Knie für rund drei Wochen.

Statements

Jesse Marsch über …

die Ausgangssituation vor dem Spiel gegen den LASK:

Unsere Spiele gegen den LASK sind immer sehr interessant, und die Konkurrenz mit ihnen ist groß. Wir haben viel Respekt vor dieser Mannschaft, weil sie über viele Spieler verfügen, die kämpferisch und fußballerisch gut sind. Wir müssen auf einen harten Kampf und viel Qualität auf dem Platz vorbereitet sein. Sie haben ihren Spielstil ein bisschen geändert, das ist uns bewusst. Sicher sind auch am Samstag viele taktische Dinge dabei und wir müssen wissen, was unsere Aufgabe und Ziele sind. Im Zentrum dieses Spiels wird sein, dass man bereit ist, den Kampf anzunehmen. Kämpfen wird im Mittelpunkt stehen.

Andi Ulmer über …

… seine Erwartungen für Samstag:

Die Spiele gegen den LASK sind besonders, und wir freuen uns darauf. Am Ende des Grunddurchgangs nochmals gegen die Linzer zu spielen, ist sehr spannend. Auch die weiteren drei Duelle, vor allem im Cup-Finale, wo es dann konkret um einen Titel geht, werden sehr interessant. Wir müssen gegen jeden Gegner an die Leistungsgrenze gehen, und ganz speziell gegen den LASK. Wir müssen hellwach sein und unsere Möglichkeiten nutzen, weil die Spiele auf dem kleinen Platz in Pasching immer besonders eng sind.

die Tabellensituation vor dem letzten Spiel im Grunddurchgang:

Natürlich wollen wir drei Punkte holen und den Abstand vergrößern. Aber die Punkte werden nach diesem Spiel geteilt. Es ist also dann noch alles möglich, weil wir in der Meistergruppe weitere zwei Mal gegeneinander spielen. Im Großen und Ganzen passiert am Samstag in der Tabelle also nicht so viel.

 

Die letzten Bundesliga-Duelle mit dem LASK:

13.12.2020    FC Red Bull Salzburg – LASK    3:1
05.07.2020    LASK – FC Red Bull Salzburg    0:3
14.06.2020    FC Red Bull Salzburg – LASK    3:1
14.02.2020    FC Red Bull Salzburg – LASK    2:3