Dinnerdate

Sieg gegen Sturm war der perfekte Appetizer für Mittwoch

Ein Sieg gegen den vermeintlichen Angstgegner, eine gleichzeitige Niederlage des schärfsten Verfolgers. Nach den Ergebnissen vom Wochenende ist es nicht nur angerichtet, mehr als das, der Teller ist schon auf dem Weg.

Auf dem Feuer gekocht

Es war heiß am gestrigen Tag, sehr heiß. Obgleich Sturm mit unglaublicher Intensität begann, es war nur eine Frage der Zeit, bis sich das Spiel in einen Abnutzungskampf verwandelte. Da wird es oft hektisch. Die Konzentration sinkt. Die langen Wege tun weh. Zweikämpfe werden mit Inbrunst geführt. Am Ende gewinnt meistens nicht der Härtere, sondern der Schlauere. So war es auch gestern. Wer in Teufels Küche den Überblick bewahrt, ist klar im Vorteil.

Wir verstanden es, nur die Wege zu gehen, die nötig waren, sodass aus Sprints keine Dauerläufe wurden. Unsere Sicherheit am Ball half uns dabei. 72,8 gegenüber Sturms 61,3 % der Pässe kamen bei uns an. Ball und Gegner laufen lassen sowie Räume öffnen, die der Gegner durch mühsame Meter schließen muss. Der Fachmann nennt das Positionsspiel. Unsere Kenntnis davon stellten wir gestern unter Beweis. Dieses Beispiel steht wieder einmal dafür, wie wichtig taktische Variabilität im Spiel geworden ist. Das daraus resultierende Chancenplus und die diesmalige Kaltschnäuzigkeit im Abschluss brachten uns einen verdienten Sieg ein.

BL-29: STU vs. RBS

Er kann es noch

Man glaubt es kaum, aber der Distanzschuss von Sladdi Junuzovic zum 3:1 war sein erstes Tor seit dem Führungstreffer im UCL-Auftakt gegen Lok Moskau. Dass sich unser Routinier ausgerechnet mit einem Traumtor in jenem Stadion zurückmeldet, in dem er einst als 17-Jähriger gegen Sturm Graz debütierte, noch dazu an Ivica Osims Geburtstag, hat schon eine gewisse Ironie. Die Entstehungsgeschichte stand stellvertretend für so vieles in diesem Spiel. Ballgewinn, Zug zum Tor, mutiger Abschluss, Treffer, so muss Fußball sein.

Dank Rapids Niederlage im spätnachmittäglichen Spiel gegen den WAC ist der Vorsprung auf nunmehr neun Punkte angewachsen. Alles außer ein Sieg Rapids am Mittwoch bringt uns den achten Meisterschaftsgewinn in Folge im eigenen Stadion ein.

Sturm vs. RBS - 8 Bilder