Fünf gewinnt!

Den nächsten Erfolg gegen den LASK im Visier

Auch wenn das primäre Saisonziel mit dem erneuten Doublegewinn bereits erreicht ist, brennen Jesses Schützlinge auf einen geordneten Ausklang. Nicht zuletzt, um die restlichen Europacup-Entscheidungen nicht zu verfälschen. Die Marschrichtung ist klar: Zwei Siege sollen her!

Von wegen „Auslaufen“! Die Feierlichkeiten nach dem am Mittwoch fixierten Meistertitel waren zwar feucht-fröhlich, die Sinne sind aber längst wieder geschärft. Unsere Mannschaft gastiert morgen in Pasching, die Linzer Athletiker stehen unseren Roten Bullen gegenüber. „Da war doch was?!“, denkt sich jetzt vermutlich der eine oder andere. Richtig, just vor zwei Wochen triumphierten Jesse & Co. im UNIQA ÖFB Cup-Endspiel mit 3:0 über den LASK und sackten so die erste Trophäe dieser Spielzeit ein. Auch die bisherigen drei Liga-Duelle gingen allesamt an die Salzach. Damit eröffnet sich die Möglichkeit, aus allen vier Aufeinandertreffen, inklusive Cup wären es eben fünf, als Sieger von dannen zu ziehen. Gegen die Oberösterreicher gelang uns das nur in der Spielzeit 2008/09.

Hoffnungsfördernd scheint dabei sicherlich die Tatsache, dass unsere Burschen im laufenden Wettbewerb bereits 26 Treffer in der Schlussviertelstunde erzielten – das ist selbstverständlich Topwert. Doch Obacht, die Linzer pochen auf den Gegenschlag, vor allem, weil es für sie noch um eine Menge geht. Platz zwei, der für die UEFA Champions League-Qualifikation berechtigt, ist heiß begehrt. Aktuell ist Rapid Wien in der Poleposition, allerdings sitzen den Wienern Sturm Graz und eben die Linzer im Nacken – es fehlen jeweils nur drei Zähler.

Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den LASK

Jesse Marsch ließ im Vorfeld aufhorchen und garantierte beispielsweise Oumar Solet und Nico Mantl Einsatzminuten in den restlichen Begegnungen. Damit würde Letzterer das Licht der Bundesliga-Welt erblicken, nachdem der deutsche Schlussmann im Winter die Zelte bei Noch-Drittligist Unterhaching abgebaut hatte und über die Grenze gekommen war. Bisher sammelte er einzig bei unserem Kooperationsverein FC Liefering Pflichtspielminuten.

Welche Elf unser Coach schlussendlich von der Kette lässt, erfahrt ihr zuerst in unserer Mobile App. Egal, ob im Ticker oder mit dem Bullenfunk, der morgen ab 16:50 Uhr zu hören ist, auf unserer Website seid ihr am Spieltag stets auf Ballhöhe!

*nur bei Heimspielen

Personelles

Albert Vallci (Achillessehnenriss) fällt langfristig aus.

Statements

Christoph Freund über …

… die erfolgreiche Saison 2020/21:

Es fühlt sich super an, weil es unser großes Ziel war, auch heuer wieder beide Titel nach Salzburg zu holen. Es war absolut keine Selbstverständlichkeit, dass wir das geschafft haben. Die Saison war herausfordernd, durch Covid und auch – für uns etwas ganz Neues – wegen der beiden Dopingsperren. Es hat für uns in diesem Jahr also einige Herausforderungen gegeben, aber im Endeffekt sind wir wieder ganz verdient Meister geworden und stehen zwei Runden vor Schluss zwölf Punkte vorn. Wir haben wieder eine souveräne Meistergruppe gespielt und uns sehr gut weiterentwickelt. Die in der Winterpause angesprochenen Ziele, nämlich kompakter zu werden und weniger Gegentore zu bekommen, wurden von Jesse und seinem Team toll umgesetzt.

Jesse Marsch über …

… die Zielsetzung für die letzten beiden Spiele:

Wir wollen noch zwei Siege feiern!

… mögliche personelle Änderungen beim LASK-Match:

Wir wissen jetzt noch nicht genau, wer am Sonntag von Beginn an dabei sein wird. Aber wir haben momentan ein paar leicht angeschlagene Spieler bzw. etliche, die zuletzt eine hohe Belastung hatten. Sicher kommen ein paar frische Spieler zum Einsatz, doch egal, wer am Platz stehen wird: Unser Ziel ist noch eine souveräne Leistung und ein Sieg.

Die letzten Bundesliga-Duelle gegen den LASK:


18.04.2021  FC Red Bull Salzburg – LASK 2:0 (0:0)
20.03.2021  LASK – FC Red Bull Salzburg 0:1 (0:1)

13.12.2020  FC Red Bull Salzburg – LASK 3:1 (0:1)
05.07.2020  LASK – FC Red Bull Salzburg 0:3 (0:0)