Rahmenprogramm abgesagt

Keine Champions Lounge, kein Bullenfunk

Der FC Red Bull Salzburg hat heute aufgrund der schrecklichen Geschehnisse von gestern in Wien alle in seiner Verantwortung liegenden Aktivitäten rund um das UEFA Champions League-Spiel gegen den FC Bayern München kurzfristig abgesagt.

Alle Klub-Maßnahmen werden auf das rechtlich verpflichtende Minimum reduziert.

Konkret heißt dies, dass geplante Events, wie die Champions Lounge, der Bullenfunk und Facebook-Liveschaltungen in die Red Bull Arena, nicht stattfinden werden. Zudem verzichtet der Klub auf die übliche Lichtshow beim Einlauf, auf die Tor-Musik sowie sämtliche Moderationen durch den Stadionsprecher (Ausnahme Tore bzw. Auswechslungen).

Die UEFA als Veranstalter und Ausrichter des Spiels unterstützt diese Maßnahmen zur Gänze.